• {Translate it}

  • {Counter}

  • {Archiv}

  • {Countdown}

    • Männe wird 43:
      in 22 Tage
    • Kind wird 12:
      in 6 Monaten, 11 Tage
    • Chantal wird 39:
      in 6 Monaten, 14 Tage

{Rueckblick} Juni 2015

01 Jul 2015

Der Juni war vorallem von viel Arbeit geprägt. Gar nicht mal beruflich, sondern privat. Wir haben unsere neue Terasse gebaut. Das neuste Projekt (Pool) ist in den letzten Zügen, passend, zum heißen Wetter wurde er am Sonntag endlich soweit fertig, dass Lena reinkonnte. Fotos zeig ich aber erst, wenn er ganz fertig ist. Da fehlt momentan allerdings ein wenig Kleingeld, denn die Holzdielen die außenrum kommen sind teuer.

Lena war auf Klassenfahrt und hat einen riesen Sprung in ihrer Entwicklung gemacht. Ich bin regelmäßig am staunen. Ich weiß auf jeden Fall, dass das bei mir nicht so war, ich war später dran mit der Pubertät. Wobei die Kids heute alle früher dran sind in allem glaub ich.

Alles in allem war es ein guter Monat und nun starten wir in die letzten 4 Wochen Schule und Arbeit, bevor wir erstmal 6 Wochen Ferien bzw. 3 und 2 Wochen Urlaub haben. Jipiie!

Auf Instagram habe ich das erste Mal mit einigen Bildern die 100 Likes Marke geknackt. Ich freu mich!

11380280_689757881128797_1036605449_n IMG_5964.JPG IMG_5881.JPG IMG_6096.JPG IMG_5892.JPG

{Rezension} Wer nicht wagt, der liebt nicht von Carly Phillips

30 Jun 2015

351_41842_160164_m

Titel: Wer nicht wagt, der liebt nicht
Autor: Carly Phillips
ISBN: 978-3-453-41842-4
Originaltitel: Dare to Love
Deutsche Erstveröffentlichung im Mai 2015 bei HEYNE

Inhalt:

Riley Taylor behält gerne die Kontrolle über alles und würde ihre Unabhängigkeit niemals aufgeben wollen – bis sie auf einer Party dem charismatischen Ian Dare begegnet, der sie auf der Stelle umhaut. Ian hat seine eigenen Dämonen, und seit er herausgefunden hat, dass sein Vater jahrzehntelang ein Doppelleben geführt hat, hat er sich geschworen, sein Herz nie mehr zu öffnen. Doch die sinnliche Riley erweckt seine dominante und beschützerische Seite, er möchte diese Frau unbedingt haben …

Meine Meinung:

Riley und Ian begegnen sich zum ersten mal auf einer Veranstaltung, zu der Riley als Begleitung seines jüngeren Bruders Alex erscheint. Alex ist ihr bester Freund, aber Ian hasst ihn, denn er ist sein Halbbruder aus einer Beziehung seines Vaters, die er ihm nie verzeihen konnte, denn dieser hat nicht immer lange gearbeitet, sondern nebenbei eine zweite Familie gehabt.

Die beiden fühlen sich direkt zueinander hingezogen, doch ihre Vergangenheit lässt beide nicht los.

Dieses Buch ist der Auftakt der Dare Serie und ich bin jetzt schon gespannt, was da noch für Fortsetzungen kommen. Ich mag den Schreibstil von Carly Phillips unheimlich gern, man liest ihre Bücher einfach locker und gern.

Die Protagonisten werden bildlich gut beschrieben und sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Da beide mit der Vergangenheit zu kämpfen haben, wirken sie sehr realistisch. Man fiebert und hofft mit beiden mit. Was mir persönlich nicht ganz so gut gefällt sind die unheimlich vielen Leute die in dem Buch vorkommen. Ian hat zahlreiche Geschwister, da kam ich ab und an mit den Namen durcheinander. So ist dann natürlich eine unzahl an Fortsetzungen gesichert.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, auch wenn man im Prinzip schon weiß, wie das ganze ausgeht, hat es Spaß gemacht es zu lesen. Die Spannung baut sich nach und nach auf, schließlich holt die Vergangenheit die beiden ein…

Mein Fazit:

Carly Phillips macht mit diesem Band bereits Neugierde auf die nächsten Bände. Ich fühlte mich gut unterhalten und kann daher das Buch nur empfehlen.

 5 von 5 Sternen

heiß, heiß, heiß

29 Jun 2015

Ganz ehrlich, kann es einem das Wetter eigentlich jemals recht machen? Mir nicht :bah:

War es bisher einfach viel zu kühl, regnerisch und windig meint der Sommer wohl nun, er muss dringend voll durchstarten.

Ich hab ja eigentlich nix gegen warmes Wetter, aber tagelang über 30 Grad muss nicht sein, ausser ich bin im Urlaub. Aber das bin ich nunmal nicht, hier sind keine Ferien, alle arbeiten also oder müssen in die Schule – grausam.

IMG_6144.JPG

Liebes Wetter, musst Du denn immer so in die extreme gehen? Ich bestelle bei Dir für den Rest des Sommers so 25-28 Grad bitte :kicher:

{Rezension} Liebe unter griechischem Himmel von Regina Gärtner

26 Jun 2015

656c1bae1e

Titel: Liebe unter griechischem Himmel

Autor: Regina Gärtner

ISBN:

Seiten: 111

Verlag: edel eBooks

Inhalt:

Eigentlich will Alison ihrer Freundin Olympia nur einen Gefallen tun. Sie soll ihr helfen, sich nach einem Streit wieder mit ihrem Bruder zu versöhnen. Doch womit Alison nicht gerechnet hat, ist, dass der Bruder, Alexandros, so überaus attraktiv und charmant ist.
Als sie Alexandros nach einem gemeinsamen Segeltörn und einer wunderschönen Liebesnacht jedoch den eigentlichen Grund für ihr Kommen erklärt, reagiert er äußerst ablehnend. Sofort vermutet er ein Komplott seiner Eltern dahinter, die schon seine Schwester in eine Ehe getrieben haben, die Olympia eigentlich nicht wollte. In seinem Zorn verletzt er Alisons Gefühle zutiefst und weist sie ab.
Erst durch ein Treffen mit seiner Schwester Olympia klärt sich für Alexandros das Missverständnis auf. Allerdings scheint es jetzt schon zu spät zu sein. Alison will nichts mehr von ihm wissen. Beinahe hätte es Alexandros noch einmal geschafft, Alison von der Echtheit seiner Gefühle überzeugen, als plötzlich seine ehemalige Geliebte Despina auftaucht. Die setzt alles daran, die beiden auseinander zu bringen – erhofft sie sich doch aus einer Heirat mit Alexandros große wirtschaftliche Vorteile für ihre Familie …

Meine Meinung:

Alison kennt Olympia aus England, wo beide studiert haben. Die Griechin Olympia wurde von ihren Eltern verheiratet, was ihrem Bruder Alexandros überhaupt nicht gepasst hat. Er zerwirft sich mit seiner Familie. Das ist 4 Jahre her. Nun ist Olympia schwanger und möchte wieder Kontakt zu ihrem Bruder, der inzwischen erfolgreich Segeltouren anbietet. Alison bekommt von Olympia einen Segeltörn bei ihm geschenkt und soll ihn dazu bringen, sich mit der Familie zu versöhnen.

Die beiden verstehen sich auf anhieb, fühlen sich zueinander hingezogen. Doch Alex ist misstrauisch, denn vor einigen Wochen war ein Mann auf seinem Boot, welcher ihn aushorchen wollte, um ihm sein Land, auf welchem er ein Hotel bauen wollte, abluchsen wollte.

So kommt es zu zahlreichen Irrungen und Wirrungen, was vorallem daran liegt, das einfach keiner miteinander redet, sondern jeder immer nur irgendetwas annimmt.

Dieser Kurzroman hätte das Zeug zu einem richtig tollen Roman, wenn da nicht einfach ein bisschen fehlen würde. Die Story ist toll, das Buch ist gut geschrieben, aber… Achtung Spoiler:

Alison und Alex waren eine Woche zusammen auf dem Segelboot, landen einmal im Bett, sind angeblich direkt danach unsterblich ineinander verliebt, trennen sich aber sofort nach der gemeinsamen Nacht wegen der ganzen Missverständnisse. Dann taucht Alex Schulfreundin auf, die er küsst um Alison eifersüchtig zu machen, sie reist einen Tag früher ab Richtung Flughafen. Alex klärt plötzlich alle Mißverständnisse mit seinen Eltern und seiner Schwester, rast Alison nach, erwischt sie, die beiden reden im Auto ein paar Sätze und er macht ihr einen Heiratsantrag, sie nimmt an. Ende.

Ganz ehrlich, das ist einfach dermaßen an den Haaren herbei gezogen, die beiden kennen sich nicht, haben nur gestritten und sich noch keine 20 Sätze vernünftig unterhalten und wollen gleich heiraten?

Mein Fazit:

Schade, das dieser Roman nicht mehr ausgearbeitet wurde, einfach die Story “richtig” geschrieben wurde und dann wäre es auch wirklich ein gutes Buch geworden.

Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

Vielen Dank an Blogg dein Buch für die Aktion und edel eBooks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Disneyland Paris – Tipps zum buchen

24 Jun 2015

Leider fliegen wir in diesem Jahr nicht in den Urlaub, aber wir waren ja auch schon eine Woche im Sunparks und im Herbst fahren wir für 4 Tage ins Disneyland :-)

Dieses Thema beschäftigt mich seit Wochen, denn schnell war klar, das wir mindestens 3, besser 4 Tage ins Disneyland möchten, in einem der Disneyhotels übernachten möchten und nicht in den Ferien dorthin fahren wollen.

Also bin ich auf Disneyland.de und bin bei den Preisen fast ohnmächtig geworden. Das war ich nicht bereit zu zahlen, für nur 3 oder 4 Tage. Zudem es dabei nicht bleibt, denn wir wollen auf jeden Fall noch nach Paris rein.

Also habe ich recherchiert und bin schließlich in Facebook fündig geworden. Dort gibt es eine englische Disneyfan Gruppe, in der auch deutsche sind und ich habe dort mal eine Frage gestellt, ob es nicht irgendwo auch Schnäppchen gibt und dort auch einen sehr wertvollen Tipp gefunden:

Man geht zwar auf die offizielle Disneylandseite, dann aber oben auf Sprache ändern und dann klickt man sich da durch und schaut, in welchem Land es das beste Angebot gibt. Das habe ich gemacht und es ist echt krass, welche Preisunterschiede es gibt. Zwischendurch muss man immer wieder mal die Cookies löschen, weil die Seite sonst wieder auf die letzte Sprache zurückspringt.

Ich habe alle Länder durchgeklickt. Erst England und dann Holland, Belgien und Luxemburg, denn da hab ich keine Sprachprobleme. Bei Frankreich ging es noch, dann hörte es jedoch auf. Da hab ich mir dann mit dem iPad geholfen, das habe ich mir auf die deutsche Seite eingestellt und konnte es mir dann sozusagen übersetzen.

Das billigste Angebot für unseren Zeitraum habe ich in Frankreich bekommen und spare zu der deutschen Seite über 350 €. Ist schon ein Unterschied, oder?

Zum buchen braucht man eine Kreditkarte und man darf sich nicht wundern, denn während des Buchungsvorgang ist das Land voreingestellt, bei mir also Frankreich, das kann man auch nicht ändern. Das ist aber gar nicht schlimm, man kann trotzdem buchen. Die Buchungsbestätigung kommt innerhalb von Minuten per Email.

Noch mehr sparen kann man übrigens, wenn man nicht zeitlich gebunden ist, sondern die Angebote wie z.B. 5 Nächte buchen, 3 Nächte zahlen etc. nutzen kann und dann danach bucht.

Wir zahlen nun 621€ zu dritt für 3 Nächte/ 4 Tage in beiden Parks inkl. Frühstück. Die Halbpension dazuzubuchen lohnt sich nicht, da die Preise in den Restaurants vor Ort die gleichen sind und man so sehr flexibel ist.

Was man übrigens auch machen kann: bei der Anreise nach Frühstücksgutscheinen fragen, denn dann kann man sein Frühstück überall im Park einnehmen und ist nicht ans gebuchte Hotel gebunden.

IMG_5985.JPG

Happy Birthday Balea

21 Jun 2015

Balea wird 20 Jahre alt und das ist natürlich ein Grund zu feiern :top:

Passend dazu hat das Balea Team kleine Überraschungspakete verschickt und ich staunte nicht schlecht, als ich diese Woche auch eins bekommen habe :Party:

IMG_6022.JPG

Das Duschgel ist wirklich genial und der Schlüsselanhänger ist schon an meinem Schlüsselbund.

Was ist Euer liebstes Balea Produkt?

Ich habe 2: die Balea Handcreme Fruity Harmony und das Balea Trend it up windresistenter Haarlack.

Ein Gewinnspiel gibt es natürlich auch: Jetzt ein Foto des liebsten Balea-Produkts knipsen und mit dem Hashtag #balealiebtdich auf Instagram posten. Als Gewinn winken 20 Produktpakete mit der kompletten 20 Jahre Balea Limited Edition! Teilnahmeschluss ist der 31.08.2015.

Happy Birthday Balea!

{Rezension} Together forever – Total verliebt von Monica Murphy

17 Jun 2015

9783453418530_Cover

Together forever – Total verliebt von Monica Murphy

Verlag: Heyne Verlag
Taschenbuch: 272 Seiten
ISBN-13: 978-3453418530

Inhalt:

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.

Meine Meinung:

Das Cover hat mich total angesprochen, denn ich wähle oft Bücher nach ihrem Cover aus :-)

Alles beginnt damit, das Drew Callahan, Sonnyboy, Footballspieler und Frauenschwarm, Fable viel Geld bietet, wenn sie sich für 1 Woche bei einem Besuch bei seinen Eltern als seine feste Freundin ausgibt. Und für Fable kommt dieses Angebot gerade recht, denn sie arbeitet hart in einer Bar um sich, ihrem dreizehnjährigen Bruder sowie ihrer alkoholkranken Mutter den Lebensunterhalt zu sichern. Doch was die beiden nicht eingeplant haben sind ihre Gefühle, die anfangen Achterbahn zu fahren.

Geschrieben ist das Buch abwechselnd aus der Sicht von Drew und Fable, was ich total mag. Das Buch lässt sich flüssig lesen und ich habe es auch fast in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil ist flüssig und nicht zu übertrieben.

Die weibliche Protagonistin Fable hat es in ihrem Leben nicht einfach hat. Sie hat kein Geld um aufs College zu gehen und muss hart arbeiten gehen, damit sie und ihr dreizehnjähriger Bruder etwas zu Essen auf dem Tisch haben. Ihre Mutter ist öfter nicht da, als anwesend und fällt eigentlich nur negativ auf, denn sie wechselt ihre Liebhaber scheinbar wie andere Leute ihre Unterwäsche und ist zudem Alkoholikerin und verliert dadurch ihren Job.

Drew dagegen ist der Sunnyboy aus gutem Haus, mit viel Geld und Footballspieler. Er zeigt sich jedoch nie mit Mädchen, was Faible sogar vermuten lässt, das er schwul ist. Drew ist von Zuhause geflüchtet und würde am liebsten nie wieder dorthin zurückkehren. Denn dort wartet seine Vergangenheit auf ihn – und die ist ziemlich dunkel. Um einen Besuch über Thanksgiving heil zu überstehen, nimmt er Fable mit, da sie das komplette Gegenteil von dem ist, mit was seine Eltern rechnen. Durch sie kann er besser mit dem umgehen, was er in diesem Haus erlebte. Doch er hält die Wahrheit sehr lange unter Verschluss und verliert dadurch beinahe Fable…

Mein Fazit:

Ein unterhaltsames Buch, welches mir wirklich gut gefallen hat. Fable und Drew sind total symphatisch und liebenswert. Das Ende hat schon mal einen kleinen Ausblick auf den zweiten Band geliefert, welchen ich unbedingt auch noch lesen möchte.

5 von 5 Sternen

{Rezension} Das geheime Leben der Violet Grant von Beatriz Williams

14 Jun 2015

Titel: Das geheime Leben der Violet Grant

Autor: Betraiz Williams

Seitenanzahl: 576

hier kaufen

aba8a234dbb84befb52fc0eae335ccb1.front_cover.KHB9Z7QD4MSRM

Inhalt:

Manhattan, 1964. Vivan Schuyler hat das Undenkbare getan: Sie hat dem glamourösen Upperclass-Leben ihrer Familie den Rücken gekehrt, um Karriere als Journalistin zu machen. Als sie herausfindet, dass sie eine skandalumwitterte Großtante hat, ist ihr Spürsinn geweckt …

Berlin, 1914. Die junge Physikerin Violet erträgt ihre Ehe mit dem älteren Professor Grant nur, um ihren Forschungen nachgehen zu können. Doch plötzlich bricht der Erste Weltkrieg aus – und ein geheimnisvoller Besucher stellt Violet vor eine Entscheidung mit dramatischen Folgen.

Meine Meinung:

Vivian Schulyer, ist eine quirlige und selbstbewusste junge Frau, mit oft sehr losem Mundwerk, lebensfroh und wirklich symphatisch. Sie arbeitet beim Metropolitan, einer Zeitschrift die dem Vater ihrer besten Freundin gehört, als Faktenprüferin, doch sie träumt von der großen Story, die ihr zum Durchbruch verhilft. Als eines Tages ausgerechnet der Koffer der verschollenen Großtante an sie geschickt wird, wittert sie ihre große Chance und beginnt zu ermitteln. Ihre Fragen direkt in der Familie enden im Schweigen und sie muss selber aktiv werden.

Die Story wechselt zwischen ihr und dieser Großtante immer hin und her. Ihre Großtante Violet hat sich ebenfalls ihrem Elternhaus wiedersetzt und ist Forscherin geworden und dafür ins Ausland gegangen. Dort wird sie von ihrem Professor schwanger und heiratet diesen. Man spürt jedoch, das sie nicht glücklich ist und er tut, was er möchte. Dabei treten dann die großen Wissenschaftler der Zeit in ihr Leben und natürlich irgendwann auch ein anderer Mann. Verbunden sind diese 2 Geschichten durch diesen Koffer und dessen Inhalt.

Für mich hätte dieser Roman statt in 576 Seiten auch locker in nur 376 Seiten gepasst. Viele Dialoge sind sehr langatmig, besonders am Anfang. Das Buch nahm für mich erst gegen Mitte endlich an Spannung auf und ab da hat es dann auch Spaß gemacht und ich habe es gern gelesen. Das Ende jedoch war mir dann fast zu kurz und knapp gehalten, da hätten es dann 20 Seiten mehr getan.

Gerade im letzten Drittel nimmt das Ganze nochmal gehörig Fahrt auf, nicht zuletzt, weil in den Wirren des bevorstehenden Kriegsausbruchs nichts so ist, wie es scheint. Hier wird der Spannungsbogen dann auf die Höhe getrieben, und man möchte das Buch kaum noch weglegen.
Neben diversen Geheimnissen, die es für beide Frauen aufzuklären gilt, müssen sie sich auch noch den Irrungen und Wirrungen der Liebe stellen. Ob beide ihr persönliches Glück doch noch finden werden, bleibt bis kurz vor Schluss offen.

Mein Fazit:

Ein sehr gutes Buch, welches ich mir an manchen Stellen kürzer und am Ende etwas ausführlicher gewünscht hätte.

4 von 5 Sterne

Vielen Dank an Blogg dein Buch für die Aktion und blanvalet für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Leben ohne Brille

12 Jun 2015

Ich habe seit ungefäht 30 Jahren eine Brille. Ich bin kurzsichtig und habe bei beiden Augen um die -5 Dioptrien und Hornhautverkrümmung. Kontaktlinsen vertrage ich nicht.

Die Brille nervt. Im Sommer schwitzt man, das Ding rutscht. Wenn die Sonne scheint, wechsel ich ständig zwischen Brille und Sonnenbrille hin und her, denn ich hab natürlich eine Sonnenbrille mit meiner Sehstärke. Letztes Jahr vorm Urlaub hab ich mir ne Tauchermaske mit Sehstärke machen lassen, damit ich auch unter Wasser etwas sehe.

Seit Jahren träume ich von einer Laserbehandlung und habe aber zu große Angst davor gehabt, denn ich dachte immer: Am Ende bist Du blind, wenn es schief geht.

Mein Mann hat die Sache für mich in die Hand genommen und wir waren bei einem Infoabend in einer Augenklinik in der Nähe. Das ganze war sehr informativ, alle Fragen wurden beantwortet, die verschiedenen Möglichkeiten des Lasers erklärt, sowie die Risiken und die Kosten. Danach war ich doch etwas beruhigter, denn auch wenn das Risiko einer Erblindung bei jeder OP am Auge besteht, ist sie doch sehr gering. Es wurde dann gesagt, das man aber bei jedem Patient individuell schauen muss, ob eine Laserbehandlung überhaupt möglich sei.

Also habe ich mich untersuchen lassen. Ich bin geeignet, für beide möglichen OP´s die in der Klinik angeboten werden.

Das erste ist die Femto-Lasik Methode, hier nachzulesen. Diese kostet mich in der Klinik in der ich war 4000€.

Die zweite ist die PRK und Lasek Methode, da finde ich grad keinen Link. Diese kostet etwas weniger und liegt bei 2600 € (würde ich aber nicht machen lassen, für mich kommt diese Methode nicht in Frage).

Soweit so gut. Intensive Betreeung, nochmal eine große Untersuchung mit drin, ggf nachlasern, alles im Preis enthalten. Finanzierung möglich.

Ich habe dann gestern abend mal geschaut, was es denn sonst noch so für Möglichkeiten gibt und da landet man unweigerlich immer wieder in der Türkei. In Istanbul gibt es mehrere Augenkliniken und zwei würden für mich in Frage kommen, einfach vom Gefühl her. Dort kostet mich die gleiche OP nur 990€. Schon krass. Natürlich kommen auch die Flüge noch hinzu, übernachten kann man sogar in der Klinik, gratis für 3 Tage inkl. VP. Eine Begleitperson zahlt 25€ pro Nacht.

Und dort gibt es auch noch zwei Methode, die mir in der deutschen Klinik gar nicht angeboten wurde: i-Lasik und ReLEx Smile. Diese würde 1300€ bzw 1700€ kosten.

Dann habe ich noch eine Klinik in Frankfurt gefunden, die wohl irgendwie zu der einen Klinik in Istanbul gehört, da kostet mich die OP 1800€ statt 4000 €.

Natürlich geht es hier um meine Augen und nicht ums Geld. Das steht ausser Frage. Doch in all den Forumsberichten, durch die ich mich nun gewühlt und gelesen habe, steht, das die Kliniken in Istanbul ebenso top sind, wie hier in Deutschland. Die Nachsorge bei der einen Klinik kann sogar die deutsche Klinik mit übernehmen.

Ich habe mir nun mal Infos angefordert von den Kliniken und werde mich dann entscheiden. Ich werde da irgendwie auf mein Bauchgefühl hören denke ich. Vielleicht auch mal mit der Klinik in Istanbul und Frankfurt telefonieren oder gar nach Frankfurt zum Infoabend fahren, der ist in 3 Wochen. Einfach um ein Gefühl zu bekommen, denn in der Klinik in meiner Nähe fühlte ich mich sehr gut aufgehoben und das ist ja auch wichtig.

Im Juli und August habe ich Urlaub und ich denke, da werd ich meiner Brille auf Nimmerwiedersehen sagen.

Hat jemand von Euch Erfahrungen damit, welche Methode, welche Klinik?

IMG_5899.JPG

Projekt: Wir bauen uns eine Terrasse

08 Jun 2015

Wir wohnen in einem Haus, bei dem der Garten nicht direkt am Haus ist. Wenn man aus unserem Haus rauskommt, ist man im Hof, danach kommt ein Schuppen, den wir zu einem Carport umgebaut haben und dahinter liegt der riesige Garten. Das sind vielleicht von der Tür bis zum Garten so 15 Schritte, also nicht so weit, wie es sich anhört ;-)

Wir sitzen im Sommer immer im Hof, weil es im Garten ausser einer Wiese und einer Gerümpelecke nichts gab zum sitzen. Das hat uns wirklich gestört, so dass wir uns für dieses Jahr vorgenommen haben, uns eine Terrasse in den Garten zu bauen.

Letzte Woche war es dann soweit und wir haben am Mittwoch abend angefangen. Die Gerümpelecke haben wir zunächst aufgeräumt. Darunter war eine Betonplatte, die mein Mann weggemacht hat. Darunter dachten wir ist Erde. Falsch gedacht. Das war wohl mal eine Art Müllhalde für die Vorbesitzer, wir haben darin alles gefunden (ausser Geld und Leichen). Wirklich alle Arten Müll und Schrott die man sich vorstellen kann. So dauerte das ausheben dieser Ecke leider viel länger als geplant. Wir haben uns ertsmal einen großen Anhänger geliehen und dann den ganzen Bauschutt darein geladen.

Hier war nicht mal die Hälfte Schutt auf dem Hänger:

Freitag vormittag hat mein Mann diesen Anhänger dann ausgeladen – es waren 2,3 Tonnen Schutt :shock: krass. Danach hat er Splitt geholt und damit diese “Grube” fürs Pflastern vorbereitet.

Samstag morgen kam dann Verstärkung von jemandem, der gut pflastern kann und gegen Mittag war die neue Terrasse dann fertig :-) Mein Mann hat noch ein Dach daüber gebaut, das sieht richtig klasse aus. Dieses hat er an diesem Holzgestell und der Wand befestigt.

IMG_5813.JPG

So sieht das Dach aus, es hält die Sonne ab und doch wird es nicht zu heiß darunter :kicher:

Nun steht als nächstes noch an, die hintere Wand neu zu verputzen und zu streichen und die andere Wand wird mit Holz verkleidet (dahinter ist unser Holzlagerplatz) und dann haben wir endlich eine schöne Terasse im Garten :-) Rasen müssen wir auch noch säen, denn vor der neuen Terasse war vorher ein Steinweg, den wir auch gleich weggemacht haben.

Kieferorthopaede

03 Jun 2015

Lena hat mit ihren 11 Jahren grad mal 9 neue, bleibende Zähne. Der Rest sind nach wie vor Milchzähne. Nun war ich mit ihr vor einigen Wochen beim Zahnarzt und habe dieses Thema angesprochen. Da sie eh einige schiefe Zähne hat, habe ich ihn gefragt, was er dazu sagt und er meinte, ich solle mit ihr zum Kieferorthopäden gehen.

Da waren wir vor knapp 3 Wochen und es wurden Fotos und Abdrücke gemacht sowie geröngt.

Montag war die Besprechung und Auswertung.

Lena braucht auf jeden Fall eine feste Spange und der Zeitpunkt zu dem wir kamen, war genau der richtige. Denn noch ist sie nicht ausgewachsen und laut den Röntgenbildern der Hand steht ein Wachstumsschub bevor, so dass der Zeitpunkt zum Beginn der Behandlung genau der richtige ist.

Dadurch dass sie erst so wenige neue, bleibende Zähne hat, wird sie jedoch erstmal eine lose Spange bekommen. Die Zähne sind alle da, unter den Milchzähnen, aber aus irgendwelchen Gründen wollen die Milchzähne noch nicht raus. Ihr Unterkiefer muss nach vorn geholt werden und oben die Fehlstellung muss korrigiert werden.

Vorgestellt wurden mir 2 feste Zahnspangen. Einmal das Kassenmodell, welches eben komplett von der Kasse bezahlt wird. Und einmal das “private” Modell, bei dem man eine Zuzahlung machen muss. Unabhängig davon muss man einen Eigenanteil in Höhe von 10-20% der Kassenkosten selber zahlen, die man aber beim erfolgreichen Abschluss der Behandlung wieder erstattet bekommt von der Kasse.

Der Eigenanteil des “privaten” Modells der Zahnspange beträgt 1441,07€. Zum Glück haben wir eine private Zusatzversicherung, die habe ich direkt kontaktiert und muss dort die entsprechenden Belege einreichen, dann bekommen wir Bescheid, welchen Betrag sie davon übernehmen. Denn es ist ganz klar, für welches Modell wir uns entschieden haben, das ist gar keine Frage.

Ende Juni bekommt Lena nun noch einmal einen Abdruck gemacht und Anfang Juli geht es dann los mit der losen Zahnspange :top:

IMG_5736.JPG

{Rezension} Ein wunderbares Jahr von Laura Dave

02 Jun 2015

9783734101564_Cover

Ein wunderbares Jahr von Laura Dave 
Verlag : Blanvalet 
ISBN: 9783734101564

Inhalt:

Giorgia Ford steht kurz davor, den Mann ihrer Träume zu heiraten. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein. Bis ihre Welt plötzlich zerbricht – ausgerechnet in dem Moment, in dem sie ihr Brautkleid anprobiert. Kurzentschlossen steigt Giorgia in ihr Auto und fährt an den einen Ort, an dem sie sich geborgen fühlt: auf das Weingut ihrer Familie im Hinterland Kaliforniens. Doch dort schmieden Giorgias Eltern abwegige Zukunftspläne, die ihren Weinberg bedrohen. Giorgia muss um die heile Welt ihrer Kindheit kämpfen – und entdeckt dabei, dass sich das Glück manchmal dort versteckt, wo man es schon lange nicht mehr gesucht hat …

Meine Meinung:

Wenn man das Cover so sieht und den Titel liest, könnte man meinen, es ist ein lockere Sommerlektüre. Doch schnell erkennt man, das dem nicht so ist. Wirklich jeder der Protagonisten hat Probleme, angefangen natürlich von Georgia und ihrem Verlobten Ben, doch auch ihre Eltern, ihre beiden Brüder, die Schwägerin und der Nachbar, der das Weingut ihrer Eltern kaufen will.

Georgia blickt bei ihrer Brautkleid Anprobe aus dem Fenster des Brautsalons und wen sieht sie da? Ihren Verlobten mit einer anderen Frau – und einem Kind. Sie flieht auf das Weingut ihrer Eltern, welches zig Kilometer von ihrem Wohnort entfernt liegt, nur um dort festzustellen, das auch dort irgendwie alles auseinanderbricht. Durch die große Entfernung und die kurz bevorstehende Hochzeit wollte niemand aus ihrer Familie sie mit Problemen belasten und so erfährt Georgia all dies erst bei der Ankunft. Eigentlich wollte sie in den Schoß der Familie kehren um sich trösten und aufbauen zu lassen, doch dazu hat eigentlich keiner Zeit oder Nerven.

Es ist wirklich interessant, welche Kämpfe da ausgefochten werden. Bei den Eltern und Brüdern, dem Weingut und das alles so kurz vor der Hochzeit. Georgia steht vor der Frage: Trennung ja oder nein? Dann taucht ihr Verlobter Ben auf, den sie natürlich noch liebt und die Hochzeit rückt immer näher. Zudem wollten sie und Ben nach der Hochzeit auswandern, nach England. Plötzlich steht ihr ganzes Leben in Frage.

Georgia jedoch kümmert sich um alles mögliche, ausser sich mit der Frage um ihre Hochzeit zu beschäftigen, denn sie ist scheinbar der Teil der Familie, der immer alle Probleme lösen will. Und da nunmal jeder Probleme hat, gibt es da sehr viel zu lösen. Natürlich löst sie ihr Problem am Ende auch noch…

Die Protagonisten sind wirklich alle total symphatisch und liebenswert. Das Buch hat einen tollen Schreibstil und ich habe es in fast einem Rutsch gelesen und es wird sicherlich auf meiner Top 10 Liste der gelesenen Bücher 2015 landen. Mir hat es unheimlich gut gefallen, nur der Titel ist ein wenig unglücklich gewählt, denn ein wunderbares Jahr hat Georgia nicht wirklich.

Mein Fazit:

Absolute Leseempfehlung!

Bye Bye May, Welcome June

01 Jun 2015

Willkommen Juni, bringst Du besseres Wetter mit?

Wir fliegen dieses Jahr nicht in Urlaub und würden uns wirklich freuen, wenn es endlich warm werden würde :-)

Ich überlege momentan, ob und wie ich diesen Blog weiterführe. Ich schreibe schon lange nichts wirklich privates mehr und möchte das auch nicht. Letztens beim surfen habe ich eine tolle Bücherplattform entdeckt, bei der man Rezensionsexemplare bekommen kann, allerdings braucht man dafür einen Blog. Ob ich dann vielleicht einen Bücherblog mache? Daran hab ich schonmal gedacht, allerdings will ich nicht über jedes Buch, welches ich lese, eine Rezension schreiben, dann würd ich ja nicht mehr fertig werden :-)

Mal sehen, was ich mache, ich weiß es selber nicht so genau.

Meine beliebtesten Bilder auf Instagram im Mai waren diese hier:

IMG_5463.JPG

IMG_5516.JPG

IMG_5393.JPG

{Rezension} Racheengel kuesst man nicht von Rose Snow

28 Mai 2015

IMG_5557.JPG

Titel: Racheengel küsst man nich

Autor: Rose Snow

Seitenanzahl: 199

hier kaufen

Inhalt:

Für Rachel zählt nur eines im Leben: Gerechtigkeit.
Um für diese zu sorgen, betreibt sie eine kreative Racheagentur – und zahlt es Fremdgehern und Betrügern im Leben ihrer Klienten so richtig heim. Dumm nur, als sich plötzlich einer ihrer eigenen Mitarbeiter gegen sie wendet und Rachel selbst Opfer eines heimtückischen Racheakts wird. Denn nun muss sie Hals über Kopf zu einer abenteuerlichen Reise aufbrechen, um ihr Lebenswerk zu retten. Das wiederum funktioniert nicht ganz ohne Hilfe – und Rachel muss dafür ausgerechnet den Mann fragen, den sie auf den Tod nicht ausstehen kann …

Meine Meinung:

Ich wusste nicht, das es schon einen ersten Band gab, sonst hätte ich den zuerst gelesen. Die Geschichte an sich ist jedoch in sich abgeschlossen, so das man den ersten Teil nicht zwingend lesen muss. Doch es wird z.B. immer mal wieder am Rande eine Maya erwähnt, die wohl der Hauptcharakter im ersten Band war und ich konnte so den Zusammenhang nicht finden.

Rachel betreibt eine Racheagentur, die scheinbar mutwillig sabotiert wird. Diesem Saboteur will sie auf die Schliche und zuvor kommen und dazu muss sie eine Tour durch halb Deutschland machen. Dazu nimmt sie Gérard mit, den sie überhaupt nicht ausstehen kann. Doch er will ein Bild von ihr, welches sie ersteigert hat, und so gehen die beiden einen Deal ein und die Tour beginnt.

Ich hätte es schöner gefunden, wenn man vielleicht am Anfang einen klitzekleinen Rückblick auf Band 1 gegeben und die Figuren ein bisschen besser beschrieben hätte, denn so hatte ich beim lesen immer das Gefühl, das was fehlt. Ich habe mich die ganze Zeit gewundert, wieso die Protagonisten so wenig beschrieben und ausgearbeitet sind. Erst jetzt beim verfassen der Rezension habe ich entdeckt, das es diesen ersten Teil gibt. Schade. Rachel und Gérard sind mir während des Buches nicht “ans Herz gewachsen”, einfach weil sie so oberflächlich beschrieben sind. Was mir auch nicht ganz klar ist, ist, wie der Saboteur an den geheimen Schlüsselcode der Agentur gekommen ist, denn diesen kannten nur Rachel und ein anderer enger Mitarbeiter. Diesem vertraut sie scheinbar blind, wieso wird nicht genannt, ich vermute das steht auch im ersten Teil?

Die Story an sich ist gut, für mich bleibt das Buch trotzdem nur als so lala in Erinnerung, was ich schade und vermeidbar finde. Denn eigentlich hat dieses Buch noch ziemlich potential nach oben.

Die Geschichte lebt von den Dialogen zwischen Rachel und Gérard, die sind schlagfertig und klasse. Die beiden können sich nicht riechen und das spürt man auch. Am Ende ist dann alles anders, wobei ich mir da noch mehr Gefühle gewünscht hätte. So irgendwo hätte man doch mal merken können/ sollen, dass da mehr im Spiel ist, als nur Abneigung, das kam mir irgendwie zu kurz.

Mein Fazit:

Ich würde auf jeden Fall empfehlen, erst Teil 1 zu lesen, ich denke dann gefällt einem dieses Buch besser. Auf jeden Fall werde ich das noch nachholen und hoffe, das mich das mit Rachel und Gérard ein wenig aussöhnt.

Ich vergebe daher nur 3 von 5 Sternen, was ich wirklich schade finde.

Vielen Dank an Blogg dein Buch für die Aktion und Rose Snow für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Meine meistgenutzen Apps

22 Mai 2015

Welche Apps nutzt ihr am meisten auf Eurem Smartphone?

Ich finde sowas immer sehr interessant zu lesen und irgendjemand hat darüber diese Woche gebloggt, da dachte ich mir: Das mache ich auch ;-)

Diese Apps nutzte ich täglich (mehrmals):

1. Instagram

Instagram ist meine absolute Lieblingsapp, dort poste ich täglich ein Foto. Das ist dann für mich mein persönliches Project 365. Ich wollte diese Fotos eigentlich dann mal in ein Fotobuch zusammenfassen, habe ich aber bisher nie gemacht. Wahrscheinlich auch, weil ich dort ein öffentliches Profil habe und daher keine wirklich privaten Fotos von meiner Familie einstelle.

2. Whats app

Die beste App, um mal schnell mit jemand in Kontakt zu kommen, ersetzt oft einen kurzen Anruf.

3. Facebook

Ich nutze Facebook oft am iPhone, einfach mal kurz schauen, was es so neues gibt, wer was gepostet hat.

4. Mail

Ich rufe seit unser PC defekt ist meine Mails ausschließlich über das iPhone ab und nutze dazu die vorinstallierte Mail App vom iPhone

5. Farm Heroes Saga

Mein einziges Spiel welches noch auf dem iPhone ist. Ich hatte Zeiten, da waren sicherlich 20 Spiele drauf, doch ich spiele eh kaum und Farm Heroes ist momentan das einzige

6. Timehop

Bei der App kann man sich mit seinen Social Media Kanälen verbinden und sieht, welche Fotos, Statusbeiträge, Twitterposts etc man auf den Tag genau vor einem Jahr, zwei Jahren, drei Jahren etc gepostet hat. Total interessant. Ich habe nur Facebook und Instagram verknüpft und habe eben gelesen, das Lena heute vor 4 Jahren Windpocken hatte, letztes Jahr hab ich ein Foto von unserem Hund gepostet. Hätte ich so nicht mehr gewusst :-) In einem Jahr werd ich wieder dran erinnert und bekomm dann zusätzlich noch mein heutiges Instagram Bild gezeigt.

7. Abonnenten +

Eine nette Statistik App, da sieht man direkt, wer einen bei Instagram neu folgt oder wer einen entfolgt hat. Ich nutze dazu am Laptop das Programm Iconosquare, doch für unterwegs ist die App ganz nett. Man kann sich auch noch mit anderen Social Media Kanälen verbinden, doch ich hab es nur mit Instagram vernetzt.

8. alle anderen Apps nutze ich nur ab und zu, wie zum Beispiel Amazon, ebay, Pinterest, Dreamdays etc., also auf keinen Fall täglich.

So sieht meine erste “Seite” auf dem iPhone aus momentan:

IMG_5616.PNG

Ich habe sie bewusst halb leer gelassen, weil ich es nicht mag, wenn man das Bild nicht sieht ;-) jede meiner Seiten ist nicht viel voller, dafür habe ich dann auch insgesamt 6 Seiten.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 154 155 156 weiter

© 2015 | Entries (RSS) and Comments (RSS)
Design by Design Your Web Page - Powered By Blog Collector