• {Translate it}

  • {Counter}

  • {Archiv}

  • {Countdown}

    • Männe wird 43:
      in 2 Monaten, 4 Tage
    • Kind wird 12:
      in 7 Monaten, 24 Tage
    • Chantal wird 39:
      in 7 Monaten, 27 Tage

Meine meistgenutzen Apps

22 Mai 2015

Welche Apps nutzt ihr am meisten auf Eurem Smartphone?

Ich finde sowas immer sehr interessant zu lesen und irgendjemand hat darüber diese Woche gebloggt, da dachte ich mir: Das mache ich auch ;-)

Diese Apps nutzte ich täglich (mehrmals):

1. Instagram

Instagram ist meine absolute Lieblingsapp, dort poste ich täglich ein Foto. Das ist dann für mich mein persönliches Project 365. Ich wollte diese Fotos eigentlich dann mal in ein Fotobuch zusammenfassen, habe ich aber bisher nie gemacht. Wahrscheinlich auch, weil ich dort ein öffentliches Profil habe und daher keine wirklich privaten Fotos von meiner Familie einstelle.

2. Whats app

Die beste App, um mal schnell mit jemand in Kontakt zu kommen, ersetzt oft einen kurzen Anruf.

3. Facebook

Ich nutze Facebook oft am iPhone, einfach mal kurz schauen, was es so neues gibt, wer was gepostet hat.

4. Mail

Ich rufe seit unser PC defekt ist meine Mails ausschließlich über das iPhone ab und nutze dazu die vorinstallierte Mail App vom iPhone

5. Farm Heroes Saga

Mein einziges Spiel welches noch auf dem iPhone ist. Ich hatte Zeiten, da waren sicherlich 20 Spiele drauf, doch ich spiele eh kaum und Farm Heroes ist momentan das einzige

6. Timehop

Bei der App kann man sich mit seinen Social Media Kanälen verbinden und sieht, welche Fotos, Statusbeiträge, Twitterposts etc man auf den Tag genau vor einem Jahr, zwei Jahren, drei Jahren etc gepostet hat. Total interessant. Ich habe nur Facebook und Instagram verknüpft und habe eben gelesen, das Lena heute vor 4 Jahren Windpocken hatte, letztes Jahr hab ich ein Foto von unserem Hund gepostet. Hätte ich so nicht mehr gewusst :-) In einem Jahr werd ich wieder dran erinnert und bekomm dann zusätzlich noch mein heutiges Instagram Bild gezeigt.

7. Abonnenten +

Eine nette Statistik App, da sieht man direkt, wer einen bei Instagram neu folgt oder wer einen entfolgt hat. Ich nutze dazu am Laptop das Programm Iconosquare, doch für unterwegs ist die App ganz nett. Man kann sich auch noch mit anderen Social Media Kanälen verbinden, doch ich hab es nur mit Instagram vernetzt.

8. alle anderen Apps nutze ich nur ab und zu, wie zum Beispiel Amazon, ebay, Pinterest, Dreamdays etc., also auf keinen Fall täglich.

So sieht meine erste “Seite” auf dem iPhone aus momentan:

IMG_5616.PNG

Ich habe sie bewusst halb leer gelassen, weil ich es nicht mag, wenn man das Bild nicht sieht ;-) jede meiner Seiten ist nicht viel voller, dafür habe ich dann auch insgesamt 6 Seiten.

{Rezension} Cottage gesucht, Held gefunden von Susan Elizabeth Phillips

19 Mai 2015

37eaa154127f41f0a84ef69d30e9366e.front_cover.KHB7DGCDMAPDY

 

Titel: Cottage gesucht, Held gefunden
Autor: Susan Elizabeth Phillips
ISBN: 978-3-7341-0111-3
Seitenanzahl: 512
Verlag: blanvalet

hier kaufen

Inhalt:

Peregrine Island vor der Küste von Maine. Annie Hewitt war sich sicher, nie wieder zurückzukehren. Und nun ist sie doch da – pleite, mut- und heimatlos, aber noch nicht bereit aufzugeben. Denn hier, auf dieser Insel, soll im Moonraker Cottage, dem Sommersitz ihrer Familie, der Nachlass ihrer Mutter versteckt sein. Annies Plan: ihr Erbe suchen, möglichst wenig auffallen und möglichst schnell wieder abreisen. Vor allem will sie unbedingt ein Aufeinandertreffen mit Theo Harp vermeiden. Er war ihre große Liebe. Doch jetzt ist er der Mann, den sie am meisten fürchtet. Und natürlich ist Theo der Erste, dem sie in die Arme läuft …

Meine Meinung:

Ich habe alle Bücher von Susan Elizabeth Phillips und habe mich daher sehr auf dieses Buch gefreut. Sie ist für mich einfach die ChickLit Queen und mit Cottage gesucht, Held gefunden ist nun endlich wieder ein neuer Roman von ihr erschienen.

Nach dem Tod ihrer Mutter ist ihre einzige Tochter Annie zurückgeblieben – mit einem riesigen Berg Schulden. Zudem ist sie krank und geht mitten im Winter auf eine Insel, um 2 Monate in einem Cottage zu wohnen, auf Peregrine Island. Denn dies ist ihr Erbe: Sie muss 2 Monate am Stück in diesem Cottage leben, sonst fällt es zurück an den Exmann ihrer Mutter. Zudem hat ihre Mutter ihr auf dem Sterbebett zugeflüstert, das in diesem Cottage ihr Erbe auf sie wartet…

Direkt am ersten Tag trifft sie auf ihren Ex-Stiefbruder Theo Harp, dem letzten Menschen, dem sie begegnen wollte. Er hat sie als Kind und Jugendliche drangsaliert und gedemütigt und wohnt ebenfalls wieder auf der Insel und thront in seinem Haus über den Klippen über dem Cottage und Peregrine Island. Für Annie wird Theo immer der Psychopath aus ihrer Jugend sein, doch irgendwie müssen sie sich arangieren. Denn Theo hat sich in den Kopf gesetzt, seinen neuen Roman ausgerechnet in ihrem kleinen Cottage schreiben zu wollen, während Annie in dieser Zeit im Herrenhaus der Harps bleiben soll.

Annie und Theo hatten in ihrer Jugend eine kleine süße Liebesromanze, doch die endete jäh, als einer von Theos zweifelhaften Streichen fast zu Annies Tod führte.
Annie kann Theos dunkle Seite nicht vergessen, dieser jedoch scheint sich eine Neuauflage ihres Flirts von damals zu wünschen.

Dieses Buch ist anders, als die anderen Bücher von S.E.Phillips. Lange Zeit tappt der Leser im Dunkeln, was zwischen Annie und Theo wirklich vorgefallen ist. Hinzu kommt, dass es rund um das Erbe noch offene Fragen gibt und sich eine Person auf der Insel befindet, die Annie vertreiben möchte. Dies alles hat der Geschichte einen Hauch von einem Krimi oder Thriller verpasst. Vieles bleibt bis kurz vor dem Ende ungewiss, bei anderem hat man schon eine Ahnung während des Lesens. Die Spannung leidet jedoch nicht darunter und man lässt sich gern als Leser auf die Protagonisten ein.

Es gibt einen Punkt, der mir überhaupt nicht gefallen hat: Annie führt Unterhaltungen mit ihren Puppen. Sie ist Puppenspielerin und hat all ihre Puppen dabei und besonders am Anfang gibt es da unzählige Unterhaltungen. Diese werden zum Glück gegen Ende weniger und eine der Puppen hat dann sogar noch eine wichtige Aufgabe bei der Entschlüsselung eines Rätsels, trotzdem wurde mir das stellenweise zu viel.

Was mir jedoch gut gefallen hat, sind die beiden Hauptprotagonisten. Theo und Annie sind so grundverschieden wie es nur geht. Ihre Dialoge sind klasse und Annie entwickelt sich von einer schwachen, kränklichen und vom Leben gebeutelten Person zu einer lebenslustigen und selbstbewussten Frau. Annie sondern muss ihre Vergangenheit aufarbeiten und erfährt Dinge, die vieles in einem neuen Licht erscheinen lassen.

Theo dagegen ist düster und geheimnisvoll, zudem hat er in seiner Jugend wirklich schlimme Dinge gemacht, die weit über Jungenstreiche hinaus gehen. Doch auch er macht eine großartige Entwicklung im Laufe des Romans mit.

Gerade diese Entwicklungen machen den Roman aus und fesseln einen so sehr, das man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Mein Fazit:

Susan Elizabeth Philipps begeistert mich mit ihren Bücher und dieses Buch ganz besonders, einfach lesenswert!

5 von 5 Punkten

Vielen Dank an Blogg dein Buch für die Aktion und blanvalet für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Violetta und Deichmann

11 Mai 2015

Vor ca 3 Wochen waren Lena und ich im Deichmann, weil es dort Violetta Schuhe gibt. Sie wollte ein bestimmtes Paar haben, das gab es natürlich nicht vorrätig. Wir haben es dann online bestellt, Montag abends und Mittwoch war es schon da :top:

Im Geschäft hingen einige Violetta Bilder und direkt am Eingang stand ein großer Aufsteller und Lena wollte den unbedingt haben. Also habe ich daheim eine Email an Deichmann geschrieben, ob ich nach Ende der Aktion in dem Geschäft in meiner Nähe einen Aufsteller abholen kann. Leider hörte ich daraufhin gar nichts.

Letzten Mittwoch ist mir das wieder eingefallen und ich hab noch ne Mail geschrieben, daraufhin bekam ich sofort eine Antwort, das ich ihnen meine Adresse schicken soll, dann können sie mir ggf. nach Ende der Aktion etwas zuschicken.

Samstag nachmittag waren Lena und ich unterwegs und als wir abends heimkamen sagt mein Mann das ein großes Paket für mich gekommen sei. Wir staunten nicht schlecht, denn es war von Deichmann.

IMG_5496.JPG

Inhalt: 2 Aufsteller und mind. 10 der kleineren Bilder. Lena ist total ausgeflippt vor Freude. Da ihre beiden Zimmer schon voll mit Violetta Bilder ist, überlegen wir grad, wo wir die beiden großen Aufsteller hinhängen oder stellen :-)

IMG_5499.JPG

Total genial, ich hätte damit niemals gerechnet. Vielen Dank an Deichmann!!

IMG_5500.JPG

{Rueckblick} April 2015

03 Mai 2015

Dieses Jahr ist meine Tochter das erste Mal an Hexennacht unterwegs gewesen. Kennt ihr diesen Brauch auch? Man zieht in der Hexennacht (30.4.) mit Freunden durchs Dorf und macht ein bisschen Unfug. Sie fand es auf jeden Fall toll :-)

Im April waren wir im Urlaub, mit der ganzen Familie, im Sunparks Kempense Meren in Belgien. Es war eine schöne Woche, allerdings kamen wir erst Sonntag spätnachmittag heim und Montag hat die Schule und Arbeit wieder begonnen, das war doof. Notiz für mich: Immer einen Tag dazwischen haben ;-)

Zudem gab es einige Geburtstage, meine Mutter, meine beste Freundin, mein (Fast) Neffe, meine Schwägerin und der 7. Hochzeitstag. Den habe ich allerdings zum Großteil krank im Bett verbracht, denn ich hatte eine eitrige Seitenstrangangina.

Meine Fotos auf Instragram mit den meisten Likes sind diese:

 IMG_2924.JPG

IMG_5044.JPG

IMG_5248.JPG

IMG_5195.PNG

Nun hoffe ich, das der Mai noch schöner wird, als er gestartet ist, zumindest Wettertechnisch gesehen :-)

vom Nagelstudio und Nagellack

29 Apr 2015

Noch vor ein paar Jahren hatte irgendwie jede Frau künstliche Fingernägel, teuer im Nagelstudio mit Gel aufgefüllt und verziert, dazu dann immer der Spruch: Das sind meine eigenen Nägel (klar aber ne fette Schicht Gel drüber). Ich hatte das auch einige Zeit, das sah auch immer gepflegt aus, aber nur so ca 2 Wochen, bis hinten ein “Ansatz” zu sehen war. Da das Gel bei mir nicht gehalten hat, hatte ich Acrylnägel. Die letzten an meiner Hochzeit vor 7 Jahren, danach habe ich sie mir abgemacht.

Inzwischen hat kaum noch jemand diese Art von Nägel. Ich arbeite in einem Team mit 55 Mädels und da hat es nur eine einzige. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis niemand.

IMG_2870.JPG

Ich lackiere meine Nägel seit knapp 2 Jahren selber, inzwischen mind. 2x die Woche anders. Natürlich kann ich nicht so aufwendige Designs wie eine Nageldesignerin, doch mir gefällt das auch so. Meine Nagellacksammlung ist riesig, zum Glück arbeite ich in einer Firma, in der ich immer mal wieder günstig oder gratis an Nagellacke komme :-)

IMG_5227.JPG

Mein absoluter Lieblingsnagellack ist Essie. Der Pinsel ist klasse und die Haltbarkeit auch besser als bei anderen. Allerdings habe ich davon nicht so viele, weil ich einfach zu geizig bin, das gönne ich mir nur ab und zu. Hauptsächlich habe ich P2, Essence, Kiko und Catrice.

Opi mag ich gar nicht, obwohl die richtig teuer sind, aber der Pinsel ist blöd und die Lacke gefallen mir auch auf den Nägeln nicht.

IMG_5145.JPG

Ganz neu habe ich von Essence das Express Dry Spray, einfach normal die Nägel lackieren, nach 30 sek mit dem Spray einsprühen, und der Lack ist trocken. Funktioniert einwandfrei :-)

IMG_5171.JPG

Geht ihr ins Nagelstudio oder lackiert ihr selber?

 IMG_5393.JPG

Furious 7

20 Apr 2015

Ich weiß noch genau, als meine beste Freundin und ich bei FF6 im Kino saßen und am Ende Jason Statham zu sehen war und wir uns beide einig waren: FF7 wird genial werden.

Wer hätte gedacht, was dann passieren würde? Paul Walker war weder mein Lieblingsschauspieler, noch der Charakter, den ich in der FF Reihe am liebsten mag, und doch hat mich sein Tod damals erschüttert.

Mir war also klar, das ich viele Tempos brauchen werde im Kino :-(

11121772_1115325421826972_6414146740662145546_n

So war es dann auch. Zum Film braucht man an sich nicht viel sagen, typisch übertrieben, aber wer auf solche Filme steht, wird ihn mögen. Ich mag ihn :-)

Man merkt zu keiner Zeit, das Paul mitten in den Dreharbeiten gestorben ist und seine Brüder einen Teil der Szenen übernommen haben.

Das Ende war dann schon sehr traurig :-(

For Paul.

Efteling

14 Apr 2015

Letzte Woche waren wir in Efteling, Hollands größter Freizeitpark. Die Karten haben wir günstig über Gr*upon bekommen, nur 20 € p.P. statt sonst 34 € :top: Und da wir eh in Belgien im Urlaub waren, hatten wir nur eine Anfahrt von 60 km, perfekt also.

In Holland waren letzte Woche keine Schulferien und wir waren Donnerstags im Park, perfekt, denn länger als 10 min mussten wir nur einmal anstehen und das waren 25 min.

Der Park ist sehr liebevoll gemacht, wirklich toll für groß und auch vorallem für klein.

IMG_5044.JPG

Für die kleinen gibt es unzählige Fahrgeschäfte, den großen Märchenwald mit dem berühmten Baum, Spielplätze, wirklich toll. Ich war total begeistert von einer kleinen Bahn, bei der es unzählige Elfen, Gnome, Trolle und ein Einhorn zu sehen gab, so süüüüß :-)

IMG_5076.JPG

Für Achterbahnfans ist der Park nicht unbedingt so toll, es gibt zwar einige, aber wirklich was tolles ist nicht dabei. Noch nicht. Denn eine neue Bahn wird grad gebaut, die wohl so ähnlich wie die Krake im Heidepark wird, schade, die wär ich gern gefahren. Fertig sein soll die aber erst im Sommer.

IMG_5055.JPG

Ganz toll ist die Holzachterbahn, da fahren immer 2 Züge parallel ein Wettrennen, die hat wirklich Spaß gemacht. Die Überschlagachterbahn ist ganz nett, aber viel zu kurz für uns gewesen ;-)

Die Geister-/Wasserbahn ist auf alle Fälle klasse gemacht, weil sie einen Großteil im Stockdunkeln ist.

Keine einzige Bahn ist erst ab 1,40 m, was lange in Deutschland ein Hindernisgrund für Lena war, die Bahnen sind teilweise schon ab 1,10 m, da hätte mein Neffe schon fast mitfahren dürfen.

IMG_5068.JPG

Aber alles in allem hat sich der Park wirklich gelohnt, vor allem für den Preis, durch die kurzen Wartezeiten überall hat uns ein Tag auch vollkommen gereicht. Allerdings reicht er für mich bei weitem nicht an den Heide- oder Europapark heran.

IMG_5069.JPG

Ein ganz besonderes Highlight ist dann täglich um 18:15 Uhr: Europas größte Wassershow, die war wirklich total genial, faszinierend was man mit ein bisschen Wasser so alles machen kann.

{Rueckblick} Maerz 2015

01 Apr 2015

Habt ihr heute schon jemanden in den April geschickt? Ich meine Tochter und sie ist voll drauf reingefallen :kicher:

Das heißt dann ja gleichzeitig, das der März vorbei ist, Zeit für einen kleinen Rückblick.

Es war ein sehr unspektakulärer Monat, kein Geburtstag (die kommen dann geballt jetzt im April), das Wetter so lala.

Lena hatte Karateprüfung und ist nun ein Orange Gurt :top: Wir hatten einen Infoabend zum Thema Wahlpflichtfach ab der 6. Klasse, Lena geht ja auf eine Gesamtschule und langsam werden die Weichen gestellt, ob es dann ab der 7. Klasse aufs Gymnasium oder die Realschule geht.

Der gestrige Sturm hat unser Trampolin einmal quer durch den Garten gefegt, dabei ging das Aussengehege des Hasenstalls kaputt und das Trampolin natürlich auch. Das Dach des Holzstandes ist eingestürzt und unser Vordach hat es komplett weggerissen. Da kann der neue Monat ja nur besser werden ;-)

Hier noch meine meist gelikten Fotos auf Instagram:

Meine kleine Verlosung zum Ende meiner Probezeit:

10979647_367031773482247_1846315057_n

Lecker auf der Arbeit:

11032911_784070678353477_253877857_n

Und das hat mir mein Mann aus Holland mitgebracht:

11008245_588988431238256_1459033571_n

Seitenstrangangina

31 Mrz 2015

Sonntag morgen hatte ich plötzlich Halsschmerzen. Dabei habe ich mir wenig gedacht, das hat man ja auch einfach mal bei diesem unbeständigem Wetter. Zudem ist die Grippewelle nun endlich vorbei und ich habe sie erfolgreich umgangen.

Sonntag nachmittag jedoch konnte ich kaum noch schlucken, es fühlte sich an, als hätte ich einen Fremdkörper im Hals und es tat höllisch weg. Ich entschied mich, zur Notfalldienstzentrale zu fahren, denn je eher Medikamente, desto besser.

Ich hatte Glück, es war wenig los. Der Arzt dort schaute in meinen Hals und sah – nichts. Der Hals sei nicht gerötet und ich solle doch zum HNO gehen, der dieses Fremdkörpergefühl abklären solle, nicht das es eine Verwachsung sei :shock: Da ich auch kein Fieber/Schnupfen/Husten oder sonstwas hatte, sagte er, es könne nichts grippales sein und ich durfte gehen.

Sonntag auf Montag Nacht war ich gefühlt 100x wach vor lauter Halsschmerzen, ich konnte nichtmal mehr Speichel schlucken. Ich bin direkt zum Arzt gefahren Montag morgen, wo ich fast 2,5 Stunden warten musste, da war wirklich die Hölle los.

Der Arzt schaute mir dann in den Rachen und stellte eine eitrige Seitenstrang Angina fest und er konnte sich das Fremdkörpergefühl im Hals damit sehr gut erklären. Über den Arzt am Vortag konnte auch er nur den Kopf schütteln.

Ich bekam Antibiotika und eine Krankmeldung und fühle mich jetzt – 24 Stunden nach der ersten AB Einnahme – schon viel besser, das schlucken fällt leichter und das Fremdkörper Gefühl ist weg, das heißt, ich kann auch fast wieder normal sprechen.

In Zukunft spare ich mir den Arzt am Sonntag, da sitzen scheinbar nur Flaschen, vielleicht war es ein Tierarzt und kennt sich mit Entzündungen im Rachen nicht aus? Echt ärgerlich sowas.

IMG_4909.JPG

[Rezension] Lieber Linksverkehr als gar kein Sex von Kristan Higgins

23 Mrz 2015

1cba8269c8

 

Titel: Lieber Linksverkehr als gar kein Sex
Autor: Kristan Higgins
ISBN: 978-3-95649-085-9
Seitenanzahl: 448
Verlag: Mira Taschenbuch

Inhalt:

Wenn man an seinem Geburtstag erfährt, dass man jetzt ein Alter erreicht hat, in dem die Qualität der Eizellen rapide abnimmt …
Wenn der Mann, mit dem man seit Jahren sporadisch Sex hat, einen sitzen lässt …
… dann kann das offenbar zu Kurzschlusshandlungen führen!
Anders kann sich Honor nicht erklären, warum sie sich spontan bereit erklärt, einen Fremden zu heiraten, damit der die Greencard bekommt. Einen sehr britischen Fremden. Mit Tweedsakko und Cordhose. Der so gar nicht zu ihr passt. Aber vielleicht taugt dieser Alibimann wenigstens dazu, ihren Ex eifersüchtig zu machen? Doch je länger die Zweckbeziehung dauert, desto deutlicher merkt Honor: Abwarten und Tee trinken ist so gar nicht das, was ihr beim Anblick ihres sexy Verlobten in den Sinn kommt …

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Roman rund um den Winzerclan Holland. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, werde das aber unbedingt nachholen.

In diesem Band geht es um Honor Grace Holland, 35 Jahre alt, seit 17 Jahren in den Sportfotograf Brogan verliebt. Mit diesem hat sie gelegentlich Sex und ist eigentlich auch der Meinung, dass es nun Zeit wird, einen Schritt weiterzugehen, nicht nur endlich eine echte Beziehung einzugehen, sondern auch zu heiraten. Denn ihr Frauenarzt hat ihr klipp und klar gesagt, dass wenn sie Kinder möchte, sie doch demnächst darüber nachdenken solle. Brogan jedoch ist nicht in Honor verliebt, er sieht in ihr im Prinzip die beste Freundin mit gewissen Vorzügen.

Honor ist natürlich am Boden zerstört, und heult sich bei ihrer besten Freundin Dana aus. Diese ist sehr speziell und nicht sonderlich beliebt in dem kleinen Örtchen, in dem sie leben. Nur einige Zeit später erzählen ihr dann Brogan und Dana dass sie sich ineinander verliebt haben… Es kommt zu einer Prügelei in einer Kneipe, die natürlich zum Dorfgespräch wird und auch zu einer Familiensitzung der Familie Holland führt.

Die Familie Holland ist total liebenswert und leicht chaotisch. Gemeinsam betreiben sie einen großen Weinbetrieb, Blue Heron. Honor wohnt noch daheim bei ihrem Vater, die Mutter ist schon lange tot. Alle Charaktere sind für sich wirklich toll ausgearbeitet und besonders die Dialoge zwischen den Großeltern sind einfach total klasse.

Honors Großmutter ist es dann schließlich auch, die Tom als Honors zukünftigen Ehemann vorschlägt, denn dieser braucht dringend eine Green Card, denn sein Arbeitsvisum wurde nicht verlängert. Das erste Treffen zwischen den beiden verläuft schrecklich, doch kurze Zeit später beschließen die beiden, doch eine Art Vernunftehe einzugehen. Honor, damit sie endlich verheiratet ist und Kinder bekommen kann, Tom will einfach in den USA bleiben und damit in der Nähe seines Fast Stiefsohns. Honor jedoch hat nicht damit gerechnet, dass sie sich in Tom verlieben wird und so kommt es zu einigen Irrungen und Wirrungen zwischen den beiden.

Die Story ist jedoch wirklich toll und macht einfach von Anfang bis Ende Spaß zu lesen.

Mein Fazit:

Eine tolle Liebesgeschichte, ein total symphatisches Paar und eine tolle Familie, verpackt in einem klasse Buch.

5 von 5 Sternen

Vielen Dank an Blogg dein Buch für die Aktion und Mira Taschenbuch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Filofax oder doch Kikki K.?

12 Mrz 2015

Mit meinem Filofax habe ich mich im Vorfeld ja eine Weile beschäftigt und wirklich überlegt, welchen ich bestelle. Klar war mir gleich, das ich keine 100€ dafür ausgeben will. Entschieden habe ich mich dann für den Metropol in A5.

Bis auf das Kalendarium fand ich ihn wirklich toll. Ein neues Kalenderarium war schnell bestellt – alles gut.

Bis ich auf Facebook einen Kikki K. Kalender gesehen habe. Da war mir sofort klar: so einen möchte ich. Jedoch liegt der Preis für den, den ich möchte bei 80 Dollar und mir somit definitiv zu viel.

IMG_4715.JPG

Durch einen tollen Zufall habe ich dann auf Facebook gelesen, das es einen Sale gibt und tatsächlich, da war mein Planer dabei, nur noch für 40 Dollar :kiss: und das allerbeste? Ich hatte einen 50% Rabattcode und somit waren es dann nur noch 20 Dollar. Dazu kamen dann noch 10 Dollar Versand, also insgesamt 30 Dollar. Kurz vor dem bestellen habe ich dann gesehen, das man entweder in US Dollar oder in Australischen Dollar zahlen kann, kurz gerechnet und am Ende habe ich dann nur 20 Euro bezahlt.

Samstag kam die Versandbestätigung und gestern kam er dann schon, das hat nichtmal 2 Wochen gedauert.

IMG_4716.JPG

Er ist viel schöner als der Filofax, die Innenaufteilung ist klasse, es ist echtes Leder und kein Kunstleder, die Farbe ist klasse, ich bin begeistert :-)

Ein neues Dashboard muss ich mir nun noch basteln, denn Filofax passt ja nun nicht mehr.

IMG_4702.JPG

IMG_4701.JPG

50 Shades of Grey – Der Film

10 Mrz 2015

Nun läuft der Film schon fast einen Monat und ich schreibe erst jetzt drüber? Das hat natürlich einen Grund, denn ich war erst letzten Freitag im Kino. Natürlich wollte ich schon eher gehen, da war ich jedoch total erkältet und wir haben es verschoben. Am Wochenende drauf konnte meine Schwester nicht, so wurde es dann halt etwas später.

10982699_383852491786948_5234644335064621976_n

Wir sind ohne jegliche Erwartungen an den Film ins Kino gegangen. Ich mochte den Schauspieler nicht, die deutschen Stimmen noch weniger und ein Film ist immer schlechter als das Buch.

Tja, was soll ich sagen? Der Film ist super!!! Meine Erwartungen wurden haushoch übertroffen! Jamie Dornan hat den Christian Grey wirklich gut umgesetzt, diese spezielle Art, die er eben so hat von seiner Mimik, die im Buch im Detail beschrieben wird.

Mr. Grey, lächeln Sie doch bitte mal:

10407993_847504078633141_5029926965222161602_n

Dakota Johnson als Anastasia passt super, das fand ich eigentlich von Anfang an.

Der Film ist wirklich toll, als er vorbei war dachte ich: Der hat doch grad erst angefangen? Das Ende ist wie im Buch und ich war trotzdem total unvorbereitet als die Leinwand schwarz wurde und dachte nur: Das war es jetzt? Mist.

Ich gehe nächsten Freitag nochmal rein :-)

10885601_337438116462463_238937828950539174_n

Nun hoffe ich natürlich, das Band 2 und 3 auch noch verfilmt wird :-)

1511091_380607115444819_1407860552494159044_n

[Rezension] Männer sind wie Erdbeereis von Mia Voss

05 Mrz 2015

Titel: Männer sind wie Erdbeereis
Autor: Mia Voss
ISBN: eBook 978-3-95520-891-2
Seitenanzahl: 304
Verlag: dotbooks

E_Voss_Männer sind wie Erdbeereis_01.indd

Inhalt:

„Tausche Vollidioten gegen neues Leben!“ Conny hat die Nase voll von ihrem Ex und fängt noch einmal ganz von vorne an: in einer anderen Stadt mit einem neuen Job – und bitte ohne Liebeskummer! Zugegeben, ihr Chef ist eine Sünde wert … aber Vorgesetzte sind natürlich tabu. Das findet auch Connys neue Freundin Irene. Dabei nimmt die es mit der Moral ansonsten nicht so genau: Sie arbeitet für eine exklusive Begleitagentur. Die Herren buchen ein Abendessen oder ein Date. Danach muss nichts passieren – aber alles ist möglich. Und auf einmal stellt Irene die herausfordernde Frage: „Willst du es auch einmal probieren?“ Kann Conny das? Männer treffen, sie genießen wie ein Erdbeereis und dann einfach vergessen? Nun … einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Meine Meinung:

Das Buch beginnt mit Conny ersten Tagen in der neuen Stadt, wie man später erfährt ist es Stuttgart oder zumindest in der Nähe davon. Sie ist umgezogen, weil sie ihren Ex vergessen will, warum und wieso muss man sich als Leser zunächst erstmal nur denken.

Der neue Job gefällt ihr und ziemlich schnell freundet sie sich mit Irene an, die ihre direkte Vorgesetzte ist. Conny wundert sich, wieso Irene jede Menge Designerhandtaschen besitzt, denn so üppig ist das Gehalt nicht.

Im Supermarkt beim einkaufen fällt ihr Mr. Grübchen auf, doch sie traut sich nicht, ihn anzusprechen. Einige Tage später klebt ein Zettel an ihrem Auto mit einer Telefonnummer. Ob sie von ihm ist? Sie ist hin und hergerissen, doch traut sich nicht anzufen. Am nächsten Tag hat sie keine Zeit, dann eine andere Ausrede und schließlich ist es zu spät und sie denkt auch nicht mehr an diese verpasste Gelegenheit. Doch sie meidet den Supermarkt, denn irgendwie ist es ihr peinlich.

Conny ist eine symphatische Person, die endlich raus aus ihrem langweiligen Alltagstrott wollte und mit dem Schritt des neuen Jobs und Umzug dies auch geschafft hat. Doch wie sehr sie in der neuen Stadt wirklich alles ändert, ahnt sie zunächst nicht.

Eines Abends bei Irene haben beide etwas im Tee und Irene verrät ihr schließlich, das sie eine Escort-Lady ist. Conny fällt aus allen Wolken, schließlich ist Irene zwar ihre Freundin, jedoch auch ihre Vorgesetzte. Nun erklären sich ihr auch die vielen Designer Handtaschen.

Kurze Zeit später fragt Irene, ob Conny für eine kranke Kollegin aushelfen kann und sie sagt spontan zu. Das ganze ist nur ein Begleitjob, ohne Erotik. Doch nach einer Weile fängt Conny fest an und dann kommen auch die erotischen Dates dazu.

Ein ganz besonderer Kunde ist Simon, in den sich Conny irgendwie verliebt. Doch plötzlich taucht auch Mr. Grübchen, alias Olli wieder auf, und auch Jens, ihr Chef ist voll auf Flirtkurs.

Das Buch macht wirklichen Spaß zu lesen, bis auf eine Kleinigkeit. Zwischendrin stehen immer mal wieder 2 Wörter, die Conny denkt. Wie meinen? Das hat mich wirklich total irritiert, es passt so überhaupt nicht zum restlichen Schreibstil, der wirklich toll ist.

Leider endet das Buch ziemlich aprubt und ich habe vergeblich an meinem Kindle nach weiteren Seiten gesucht. Das Ende ist für mich irgendwie noch nicht richtig da, da ginge noch ein wenig. Das lässt auf eine Fortsetzung hoffen :-)

Mein Fazit:

Ein tolles Buch, welches einen ein wenig in die Welt der Escort Ladys entführt. Ich habe es sehr gern gelesen, toller Schreibstil, tolle Charaktere.

5 von 5 Sternen

Vielen Dank an Blogg dein Buch für die Aktion und dotbooks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Violetta live – das Konzert – der Bericht

03 Mrz 2015

Heute möchte ich vom Violetta Konzert berichten.

Lena und ich sind hier um 14:30 Uhr losgefahren und waren gegen 15:30 Uhr an der Halle in Strasbourg. Positiv hat mich überrascht, dass das Parken kostenlos war :top: Da wir recht früh waren, standen wir auf dem für uns zugewiesenen Parkplatz in der 2. Reihe, also direkt vor der Halle.

Es war schon einiges los, viele Posterverkäufer standen herum, da hat Lena sich direkt eingedeckt und ich hab die Poster direkt ins Auto gebracht. Vor der Halle liefen noch Leute rum, die den Kindern den Violetta Schriftzug für nur 3€ auf die Wange gemalt haben. Der war am Sonntag noch drauf :-)

An dem Tag waren 2 Konzerte, eins um 14 Uhr und eins um 18 Uhr. Die Besucher vom ersten Konzert kamen raus, kurz nachdem wir ankamen. Wir stellten uns direkt an und standen am Einlass auch recht weit vorn.

Keine halbe Stunde mussten wir warten, dann öffneten sich auch schon die Tore. Kurze Durchsuchung der Taschen und direkt los zum Fanshop :-) Das war auch gut so, denn hinter uns bildeten sich ewig lange Schlangen. Lena hat sich 2 Armbänder, ein Stirnband und ein Schlüsselband mit einem Anhänger gekauft.

In der Halle wurden wir zu unseren Plätzen gebracht und dann hieß es warten. Die Plätze waren super, ca. 20. Reihe vor der Bühne, aber dafür haben wir ja auch entsprechend gezahlt. Toll an der Halle ist, das sie recht klein und so sehr übersichtlich ist. Für das erste Konzert perfekt.

Pünktlich um 18 Uhr ging es los und die Kids waren nicht mehr zu halten. Sehr angenehm, das nicht die ganze Zeit rumgeschrien wurde, so versteht man sogar alles auf den Videos die ich gemacht hab. Ich hab für Lena wirklich jedes einzelne Lied mitgefilmt, parallel mit meinem Handy noch Fotos gemacht, so konnte sie ungestört genießen.

Das Konzert war wirklich toll. Es ging bis 19:45 Uhr, eine tolle Show, tolle Kostüme und 2 Zugaben. Natürlich alles sehr einstudiert, aber toll. Lena war hin und weg.

IMG_4566.JPG

IMG_4567.JPG

IMG_4569.JPG

IMG_4560.JPG

Nach dem Konzert hat sie sich draußen noch ein paar Fotos gekauft und um 21 Uhr waren wir schon wieder daheim. Dort stand ihr Mund gar nicht mehr still, bis sie dem Papa alles erzählt hatte.

Nun überlegt sie, ob sie sich zu Ostern von allen zusammen nochmal Karten wünscht, für die Deutschlandtour. Diese wurde inzwischen erweitert, als ich die Karten für Strasbourg gekauft habe, war nur München, nun kommen sie nach Frankfurt und Stuttgart in unsere Nähe.

{Rückblick} Februar 2015

02 Mrz 2015

Bye bye Februar – welcome March!

Der Februar war ein Monat ganz ohne Geburtstage. Das aber das erste Mal, denn meine Oma und mein Opa haben im Februar Geburtstag. Mein Opa ist schon ein paar Jahre tot, bei meiner Oma war es der erste Geburtstag ohne sie. Lena hat eine Kerze für sie angezündet und sich später beim auspusten etwas gewünscht :-) An Opas Geburtstag hat sie das auch gemacht.

Das Highlight des Monats war sicherlich das Violetta Konzert letzte Woche. Davon berichte ich noch in einem extra Posting, Lena war total begeistert.

Mein Mann hat mein Auto repariert und dabei dann festgestellt, das die Bremsen auch noch fällig sind. Also etwas teurer als gedacht.

Das hier sind meine meistgeherzten Fotos auf Instagram:

10932405_940272372652508_1993665778_n

10979679_1593822180850436_503944497_n

10963953_767627103319919_1639174324_n

10986171_493544950785002_187034651_n

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 153 154 155 weiter

© 2015 | Entries (RSS) and Comments (RSS)
Design by Design Your Web Page - Powered By Blog Collector