• {Translate it}

  • {Counter}

  • {Archiv}

  • {Countdown}

    • Keine Ereignisse vorhanden

{Rezension} Lieber heiß gekuesst als kaltgestellt von Kristan Higgins

02 Dez 2016

Titel: Lieber heiß geküsst als kaltgestellt

Autor: Kristan Higgins

Seiten: 384

ISBN: 9783956499418

hier bestellbar

bild

Inhalt:

Jessica sieht keinen Grund, ihre lockere Beziehung zu Connor auf die nächste Stufe zu heben. Schließlich hat ein Freund mit Vorzügen noch niemandem geschadet. Davon abgesehen hat sie neben ihrem Kellnerjob und ihrem Bruder, um den sie sich kümmert, ohnehin keine Zeit für eine Ehe. Alles könnte also weitergehen wie bisher – wäre da nur nicht diese Eifersucht, als Connor beschließt, sich eine andere Braut zu suchen …

Meine Meinung:

Dieses Buch ist Teil der Blue Heron Serie und es ist schön, alten Bekannten aus den anderen Büchern wieder zu begegnen. Alle Bücher sind aber in sich abgeschlossen und man muss die vorherigen nicht gelesen haben.

Der Roman beginnt im Prinzip in der Mitte der Story, mit dem Heiratsantrag von Connor. Jessica lehnt ab, für sie kann diese „Beziehung“ nicht funktionieren. Direkt danach springt die Geschichte dann zurück an den Anfang der Geschichte zwischen Connor und Jessica, die schon in der Schulzeit begann und von Anfang an unter einem schlechten Stern stand.

Connor ist Sohn aus sehr gutem Hause, lebt mit seiner Zwillingsschwester wohl behütet in einem großem Haus im besten Viertel der Stadt. Das Verhältnis zu seinem Vater ist nicht sonderlich gut, aber das ist im Prinzip auch die einzige Schattenseite in seinem Leben.

Jessica dagegen lebt in einem Wohnwagen in einer Trailer Siedlung, zusammen mit ihren alkoholabhängigen Eltern und ihrem jüngeren, behinderten Bruder. Für diesen ist sie Schwester, Mutter und Vater in einer Person. Sie geht neben der Schule kellnern, um sich und ihren Bruder überhaupt durchzubringen, da ihr Vater alles Geld verspielt oder versäuft und ihre Mutter die Hälfte der Zeit bewusstlos ist.

Jessicas Bruder Davey macht Connor für einen unschönen Vorfall während der Schulzeit verantwortlich und hasst Connor dafür. Da Davey durch die Behinderung nur „schwarz und weiß“ sieht, ist es sehr schwierig seine gefasste Meinung zu ändern.

Die Wege von Jessica und Connor kreuzen sich durch einen Zufall lange nach der Schule wieder und es knistert zwischen ihnen. Sie kommen zusammen, aber Jessica trennt sich auch recht schnell wieder von Connor. Ihr Bruder steht an erster Stelle und er hasst Connor, wie soll das also funktionieren? So geht es fast ein ganzes Jahrzehnt. Die Geschichte springt hier immer weiter, bis man dann wieder am Heiratsantrag angelangt ist und ab da geht es dann sozusagen weiter.

Die Hauptprotagonisten sind beide sehr sympathisch. Connor ist geduldig, ich liebe die Dialoge mit seiner Zwillingsschwester und er ist Jessica gegenüber total geduldig und nachsichtig und ganz offensichtlich über beide Ohren in sie verliebt. Jessica ist sehr stark und unabhängig und denkt erst an ihren Bruder, dann an sich. Alles was sie tut, tut sie, damit es ihm gutgeht. Sie spart jeden Cent, damit beide mal ein Haus kaufen können und damit er gute Arztbehandlungen bekommen kann. Man versteht, wieso sie sich nicht binden will, allerdings nervt es mit der Zeit dann auch.

Die Nebenprotagonisten mag ich ebenfalls alle sehr, durch die anderen Bücher kannte ich ihre eigenen Geschichten schon. Ich hoffe, dass es noch mehr Blue Heron Bücher geben wird.

Mein Fazit:

Lesenswerter Roman mit tollen Protagonisten

Danke an Mira Taschenbuch und

für das Rezensionesexemplar.

{Rezension} Between the Lines: Weil du mich hältst von Tammara Webber

11 Nov 2016

buch

Titel: Between the Lines: Weil du mich hältst

Autor: Tammara Webber

Seiten:352

ISBN: 9783956499470

hier bestellbar

Inhalt:

Reid – Absturz! Nach Jahren wilder Partys schlägt die Realität zu. Plötzlich wird der Hollywood-Star zu Sozialstunden verdonnert. Doch um nichts in der Welt will er seinen Lebensstil aufgeben: Feiern und sexy Frauen, denn die nächste heiße Herausforderung wartet schon …

Dori – hat ihre Zukunft durchgeplant: Auslandsjahr, Elite-Uni! Für verantwortungslose Player hat sie nichts übrig. Ausgerechnet Reid Alexander, der all das verkörpert, wird ihrem Sozialprojekt zugeteilt. Auf ihn kann sie gut verzichten – oder ist ein bisschen bad gar nicht so schlecht?

Meine Meinung:

Ich habe bereits Band 1 und 2 gelesen und freute mich sehr auf den 3.Teil. Zunächst machte sich dann allerdings irgendwie Ernüchterung breit. Die Geschichte packte mich gar nicht. Reid, der Bad Boy, war im Vollrausch mit seinem Auto in ein Haus gekracht. Die Strafe: Führerscheinentzug und Sozialstunden bei einem Habitat Projekt- er musste helfen, ein Haus mit aufzubauen. Dort wird er Dori zugeteilt, der Pfarrerstochter, der Helfen im Herzen liegt. Sie ist recht prüde und lebt einen Lebensstil, der so gar nichts mit dem von Reid gemeinsam hat: Kirche, freiwillige Arbeit mit Kindern, Spieleabend, züchtige Küsse mit einem Jungen, den ihre Eltern gut heißen, für den sie aber nichts empfindet.

Der ganze erste Teil handelt von diesen Arbeiten an dem Haus und ich habe eine gefühlte Ewigkeit gebraucht, bis ich das endlich gelesen hatte. Es beginnt ein wenig zwischen Dori und Reid zu knistern. Doch dann geht Dori freiwillig 3 Wochen ins Ausland um zu helfen, Reids Sozialstunden sind abgearbeitet und sie verlieren sich aus den Augen.

Ab da nimmt die Story (für mich) dann endlich Fahrt auf. Ein unerwarteter Schicksalsschlag wirft Dori aus der Bahn und Reid entdeckt Seiten an sich, die er nie für möglich gehalten hätte…

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Dori und Reid geschrieben, was meine liebste Erzählweise ist. Denn so erfährt man einfach am besten, was die jeweiligen Personen fühlen und denken. Beide Charaktere wachsen in der Geschichte, werden erwachsen, beide für sich und doch irgendwie zusammen. Dori muss sich endlich mit ihren Eltern auseinandersetzen, Reid lernt, dass es im Leben nicht nur um Party und Trinken geht.

Beide Charaktere sind wirklich toll, ich mag Reids Art und Dori ist eine sehr ehrliche und bodenständige Person. Ihren Lebensstil kann ich so gar nicht nachvollziehen, aber das liegt vermutlich auch einfach daran, dass es hier so etwas nicht unbedingt gibt.

Mein Fazit:

Ab ca. der Mitte ein wirklich tolles Buch, das ich dann am Ende verschlungen habe und ich freue mich sehr auf den 4. Teil.

Danke an Mira Taschenbuch und
für das Rezensionesexemplar.

5 von 5 Sternen

Replay – The History of Video Gaming

03 Nov 2016

Videospiele gibt es in unterschiedlichen Formen bereits seit mehr als fünfzig Jahren. Die altmodischen Spielhallenversionen aus den Siebzigern haben sich bis heute stark weiterentwickelt und sind nun eine der erfolgreichsten und profitabelsten Unterhaltungsformen schlechthin. Die Geschichte des Videospiels ist voller Veränderungen, Hürden und Kreativität. Der Autor Tristan Donovan fasst in seinem Buch Replay – The History of Video Gaming diese Geschichte zusammen und wirft einen Blick auf alle Stationen in der Entwicklung des Mediums.

Videospiele haben sich in den Siebzigern erst richtig entwickelt. Vorher gab es Automaten mit Münzeinwurf und dann das erste richtige Videospiel Space War!, das in den Sechzigern auf den Markt kam. Der Öffentlichkeit waren diese Angebote hauptsächlich durch Spielhallen zugänglich. Das waren Gebäude voller Videospiele, und es kamen ständig neue auf den Markt. Bei jedem Besuch hatte man die Chance, ein brandneues Spiel auszuprobieren oder ein altes Lieblingsspiel zu spielen. Man konnte sich von einem Spiel zum nächsten vorarbeiten oder den ganzen Tag bei einem bleiben, um Fortschritte zu machen, mehr Punkte zu erreichen und alle Gegner zu besiegen. Spielhallen waren in den Achtzigern und Neunzigern am beliebtesten, in den letzten Jahren sanken die Besucherzahlen allerdings. Die Einrichtungen wurden also immer seltener, auch wenn es weiterhin einige Ausnahmeländer wie zum Beispiel Japan gab.

spacewar_screenshot

Konsolen waren der nächste große Schritt, ebenso wie PCs. Nun konnte man bequem zu Hause spielen, ohne in die Spielhalle zu müssen. Es waren zunächst einfache Geräte mit oft nur einem Spiel, das die Menschen jedoch stundenlang unterhalten konnte. Beliebte Spiele wie Pong, Space Invaders und Pac-Man förderten den Verkauf noch weiter. Mit den Jahren wurden Konsolen zur beliebtesten Plattform für Videospiele. Das Entertainment-System von Nintendo (auch bekannt als FamiCom) eroberte die Welt im Sturm, und bald zogen auch Sony und Microsoft nach.

nes-console-set

Handkonsolen wurden mit der Zeit ebenfalls erfolgreich. Simple LCD-Spiele, die heutigen 3DS-Angebote wie die Vita und schließlich Smartphones ermöglichten es einem, überall und jederzeit zu spielen. Handkonsolen sind sehr flexibel, und man kann auf ihnen spielen, was man will. Es gibt einfache Spiele und Strategiespiele, die ebenso komplex sind wie Konsolenangebote. Snake war ein beliebtes Mobilspiel der Neunziger und wird noch immer von vielen genutzt. Kasinospiele haben auch eine lange Geschichte in Bezug auf Konsolen. Zunächst gab es LCD-Pokergeräte, und nun gibt es das Lucky Nugget Casino mit seinen vielen Online-Spielautomaten, die man mit dem Smartphone ausprobieren kann. Auf Konsolen von Nintendo oder Sony kann man derartige Angebote nutzen oder aber Abenteuerspiele wie Fire Emblem und Dragon Quest, die eine Geschichte erzählen.

Online-Spiele sind der Inbegriff der Neuzeit. Es gibt sie bereits seit den Achtzigern, sie wurden aber erst Anfang des 21. Jahrhunderts richtig erfolgreich. PCs mit Internetanschluss und die Xbox ermöglichten es Spielern, gegen andere Nutzer in aller Welt anzutreten. Schieß-, Kampf- und Rennspiele wurden weiter entwickelt und sind bis heute erfolgreich. Auch eSport ist heutzutage eine beliebte Freizeitbeschäftigung und mittlerweile für die breite Masse zugänglich. Jeder kann sich im Amateurrahmen ausprobieren und schließlich versuchen, gegen die besten Spieler der Welt anzutreten.

Dies war nur ein kleiner Einblick in die Geschichte der Videospiele. Auf den 500 Seiten und dank der über 100 Interviews kann man in Replay: The History of Video Gaming noch viel mehr erfahren.

Buchtipp

17 Okt 2016

In einem der Supermärkte bei uns im Ort gibt es vor der Kasse eine ganz kleine Bücherecke. Da stach mir im Sommer ein Buch ins Auge, daheim hab ich mir gleich Rezensionen dazu angeschaut und hab mich dann entschieden, die Reihe nicht zu lesen. Gleich die erste Rezension bei Amaz*n ist so schlecht, das ich dachte, das kann nix sein.

buch

Letzte Woche habe ich mir dann doch das erste Buch geladen und habe es in einem Rutsch gelesen und dachte nur: Mehr davon :-)

Zum Glück gibt es aktuell 6 Bände, der 7. Band wird 2017 erscheinen.

In den ersten 3 Bänden geht es um Alexander, den Thronprinz von England und um Clara,in den weiteren 3 Bänden um Smith und Belle. Belle ist die beste Freundin von Clara und spielt ab Band 1 mit, während Smith erst ab Band 4 auftaucht. Ich war erst enttäuscht, als es in Band 4 dann plötzlich um Smith und Belle ging, doch eigentlich gefiel mir die Story der beiden noch besser als die von Alexander und Clara.

Wer gerne Shades of Grey oder Crossfire gelesen hat, wird diese Bücher auch mögen. Ich habe alle 6 Bände innerhalb von 4 Tagen gelesen, zum einen, weil sie sich sehr gut lesen lassen und zum anderen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht :-)

 

{Rezension} Maniac – Liebe verrückt von Violet Shaw

05 Okt 2016

h

Titel: Maniac – Liebe verrückt

Autor: Violet Shaw

ISBN-13: 978-3741227851

Taschenbuch: 324 Seiten

hier bestellbar

Inhalt:

Eine große Liebe und eine Achterbahnfahrt der Gefühle
Die junge Studentin Valerie trifft auf den Investmentbanker und Womanizer Jason. Er entführt sie in die Welt des schönen Scheins und des Jetsets. Und sie verliebt sich in ihn.
Die Autorin erzählt – emotional und schonungslos – die Geschichte von der zerstörerischen Kraft der Liebe und schildert, wie die Liebe zu einer anderen Person zur Sucht wird.

Meine Meinung:

Als ich mich um ein Rezensionsexemplar beworben habe, habe ich mich aufgrund des Covers und des Klappentextes auf  eine tolle, vielleicht erotische, Story gefreut. Dies war jedoch leider nicht der Fall. Ich finde dass das Cover überhaupt nicht zur eigentlichen Story passt. Schade.

Leider hat das Buch zudem einen recht nüchternen Erzählstil mit seltsamen Dialogen, sodass ich nicht in die Geschichte gefunden habe. Man erfährt erst recht spät etwas genaues über die Hauptperson Valerie, was ich persönlich leider gar nicht gut finde. Zu diesem Zeitpunkt ist dann aber die Nebenfigur Chloe, sowie deren Liebhaber und dessen zweite Liebhaberin schon mit allen Problemen, Charaktereigenschaften ausgearbeitet.

Jason, Investmenbanker, wird genauso beschrieben, wie er ist: als Arschloch. Ich habe keine Ahnung, wieso sich Valerie auf ihn eingelassen hat, es knistert nicht zwischen ihnen, er behandelt sie von Anfang an schlecht, aber dadurch, dass alles so nüchtern geschrieben ist, kann da auch gar kein Knistern entstehen.

Nach nicht mal der Hälfte des Buches wollte ich nur noch eins: das es endlich zu Ende ist. Es ist ein ständiges Auf- und Ab, die Hauptpersonen sind leider alle nicht wirklich symphatisch, alles wirkt emotionslos, trotz des wirklich starken Themas. Mir fehlen hier wirkliche Gefühle, Dialoge, richtig ausgearbeite Charaktere. Irgendwie bleibt alles blass und farblos, ich kann es nicht anders ausdrücken.

Mein Fazit:

Leider konnte mich dieses Buch überhaupt nicht packen. Ich schreibe nicht gern schlechte Rezensionen, aber ich kann hier wirklich nicht viel gutes finden, bis auf das Cover, welches dann aber auch noch leider nicht zur Story passt.

Danke an 

und mainwunder für das Rezensionsexemplar!

{Rezension} Harry Potter und das verwunschene Kind

26 Sep 2016

img_0851.jpg

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später.

Was habe ich dem Datum der Veröffentlichung entgegen gefiebert. Endlich geht es weiter mit Harry Potter. Anfangs hatte ich ein wenig Bedenken, ob man so ein Theaterstück gut lesen kann, aber bereits nach 2 Seiten merkt man das gar nicht mehr und man ist sofort wieder drin in der Welt von Harry Potter.

Harry ist inwischen so alt wie ich, seine 3 Kinder sind Teenies. Mit einem seiner Söhne hat er richtig Probleme, mit Albus. Die 2 geraten immer wieder aneinander. Es ist aber sicher auch nicht leicht, der Sohn von Harry Potter zu sein. Alle haben gewisse Erwartungen an einen, was man alles können muss, wie man zu sein hat. So ergeht es eben auch Albus.

Zudem geht Albus nicht gern nach Hogwarts und sein bester Freund ist Scorpius, der Sohn von Draco Malfoy…

Dieses Buch handelt von der nächsten Generation, aber Harry, Ron und Hermine kommen natürlich nicht zu kurz.

Ich möchte hier nicht weiter auf den Inhalt eingehen, das soll jeder selber lesen. Die Story ist auf jeden Fall gut!

Natürlich wäre mir ein „richtiger“ Roman lieber gewesen. Aber das ist nunmal nicht so und ich bin froh, dass es überhaupt weiter gegangen ist. Das Theaterstück in London können nunmal nicht alle Fans sehen, so aber zumindest lesen.

Ein Muss für jeden Harry Potter Fan, ich habe es verschlungen und war nur über eine Sache traurig: das es so kurz ist.

img_0854.jpg

{Rezension} Der Wahnsinn den man Liebe nennt von Clara Römer

22 Sep 2016

Titel: Der Wahnsinn den man Liebe nennt

Autor: Clara Römer

Leseprobe

352_35879_171957_xxl

Inhalt:

Ein Spediteur ruft bei Susa Bergmann an und will einen Kühlschrank abliefern. Der Name ihres Mannes steht auf dem Auftrag – allerdings mit einer falschen Adresse. Als sie nachfragt, hat Wolf eine einfache Erklärung, doch bald tauchen weitere Ungereimtheiten auf. Susa fährt zu der Adresse, eine junge Frau öffnet die Tür. In der Küche: der Kühlschrank. Auf der Kommode: Kinderfotos von Josie, dem Mädchen aus der Nachbarschaft, das ihrem Mann so ähnelt und den Namen seiner Großmutter trägt. Alle Puzzleteile passen zusammen, und Susas Welt zerbricht …

Meine Meinung:

Anfangs konnte mich die Story überhaupt nicht packen. Ich fragte mich, ob Susa wirklich so naiv ist, und jahrelang die Augen verschlossen hat über das, was ihr Mann Wolf so treibt? Sie kam mir blass, unsicher, voller Komplexe vor.

Dann jedoch hat gegen Mitte das ganze richtig Fahrt aufgenommen. Praktisch ab dem Moment, an dem Susa sang- und klanglos auszieht und zunächst jeden Kontakt zu Wolf abbricht. Susa hat sich geändert, war plötzlich stark, hat Wolf die Stirn geboten, gegen den ungeheurlichen Betrug, der noch viel größer ist, als angenommen. Sie muss sich plötzlich mit vielen Aspekten ihres Lebens auseinandersetzen. Kannte sie ihren Mann überhaupt jemals? Und was ist mit ihrem besten Freund Janis und ihrer Freundin Ruth, die eigentlich mit Sascha zusammen ist?

Zudem dreht sich die Story dann auch noch um das Bild, dass sie von ihren Eltern hat, denn das muss sie im Verlauf des Romans gründlich überdenken. Ich mochte die Entwicklung weg vom romantischen Schwerpunkt zu einem familiären hin, denn das war durchaus erfrischend.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, es ist die ganze Zeit ein schöner Lesefluss gegeben und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Charaktere (ob Haupt- oder Nebendarsteller) sind sehr real und facettenreich gezeichnet. Trotzdem konnte ich gerade zu Susa nie wirklich einen Bezug finden. Hier hätte ich mir mehr Tiefe des Charakters gewünscht.

Mein Fazit:

Eine Geschichte wie das Leben sie schreiben kann.

4 von 5 Sternen

wie ich mal 10 Tage ohne iPhone war

19 Sep 2016

Vor einigen Wochen hatte ich mein iPhone schonmal in der Reparatur, weil es immer so schnell keinen Akku mehr hatte. Ich bekam es nach 3 Tagen unrepariert zurück, es wurde nämlich kein Fehler gefunden.

Allerdings war das für mich natürlich nicht zufriedenstellend und ich ging mit Apple in „Verhandlungen“. Im Chat hat mir ein Mitarbeiter gute Tipps gegeben, am Telefon auch – gebracht hat es nichts.

Also habe ich erneut eine Reparatur beantragt. Das Gerät ist kein Jahr alt und Mittags benötigte ich schon wieder Strom? Da meinte die Dame am Telefon doch allen ernstes zu mir: „Sie haben ja auch alle Apps drauf, die viel Akku ziehen, Facebook, whats app, Instagram und Snapchat.“

Nach diesem Satz bin ich dezent ausgeflippt und habe sie gefragt, wofür ich denn eigentlich ein Smartphone habe. Dann könne ich mir ja gleich wieder ein Nokia 3310 nehmen, mit dem ich nur telefonieren und SMS schreiben kann. Zudem habe ich inzwischen seit 6 Jahren iPhones und noch nie solche Probleme gehabt – wohlgemerkt habe ich diese Apps schon immer drauf. (Außer Snapchat, aber da ich das nicht nutze, spielt es eh keine Rolle). Sie ruderte dann auch direkt zurück, entschuldigte sich und setzte die Reparatur auf, nicht als Akkufehler, sondern als allgemeiner Fehler.

UPS kam, holte Mittwochs das iPhone ab und ich entschied mich, diesmal ohne Ersatzhandy auszukommen. Samstags bekam ich Bescheid, dass ich ein Austauschgerät bekomme. Dieses kam dann Dienstags. Ich legte die SIM Karte ein, verband es mit iTunes und es passierte – nichts. Fehlermeldung: SIM fehlt. Da ich dann zum Elternabend musste, hat mein Mann sich weiter drum gekümmert und siehe da, das Austauschhandy ist defekt. Diesmal ist er dann dezent ausgeflippt und hat dem Mann am Telefon gesagt, das wir sicher nicht erneut eine Woche auf das Handy warten. Er empfahl uns einen autorisierten Apple Händler in Mannheim.

Dort ist mein Mann dann Mittwochs hingefahren, gab das Handy ab und bekam versprochen, dass das Ersatzgerät innerhalb von 2 Werktagen da ist. Das war dann auch so. Wenigstens etwas :-)

Mein Fazit nach 10 Tagen ohne Handy: das einzige, was mich genervt hat, war, das mich meine Tochter nicht erreichen konnte und ich sie. Ich hatte in der Zeit nicht mal besonders oft den Rechner an, um mal in Facebook zu gehen oder so. Eigentlich sollte man mal viel öfter sein Handy für ne Weile wegtun. Aber das macht man ja dann doch nicht.

Am liebsten wäre mir ja gewesen, dass ich direkt ein iPhone 7 als Ersatz bekomme :-)

iPhone-6S

Sommer fuer immer von Paige Toon

03 Sep 2016

paige

Inhalt:
Kann aus einem Sommerflirt die Liebe für immer werden? Romantisch, witzig, berührend. Der perfekte Sommerroman von Bestsellerautorin Paige Toon.

Laura ist am Boden zerstört: Ihre große Liebe Matthew, mit dem sie seit sieben Monaten verheiratet ist, hat sie auf seinem Junggesellenabschied betrogen – und diese Frau ist nun auch noch schwanger! Um Laura aufzuheitern, nimmt ihre Freundin Marty sie mit in den Urlaub nach Florida. Eine sorgenfreie Zeit unter Palmen mit viel Spaß und vielen bunten Cocktails scheint die beste Medizin. Aber auch in Key West, meilenweit von zu Hause entfernt, kann Laura Matthew und das, was er ihr angetan hat, nicht einfach vergessen. Als sie beim Scuba-Diving den kubanischen Tauchlehrer Leo kennenlernt, passiert etwas mit dem sie überhaupt nicht gerechnet hat: Sie verliebt sich Hals über Kopf. Alles nur ein harmloser Sommerflirt? Als sich der Urlaub seinem Ende neigt, muss sie sich die Frage stellen: Ist Leo nur die willkommene Ablenkung von ihrer Trauer oder steckt mehr dahinter? Um das herauszufinden, cancelt sie den Rückflug …

Meine Meinung:

Ich liebe die Bücher von Paige Toon, sie ist wirklich eine meiner Lieblingsautorinnen.

In diesem Buch geht es um Laura, die durch einen Zufall heraus gefunden hat, dass ihr Mann sie betrogen hat. An seinem Junggesellen Abschied. Und diese Frau ist nun schwanger. Lauras Welt bricht zusammen, denn wie soll sie das nur verzeihen?

Ihre beste Freundin Marty und deren Freundin Bridget nehmen Laura mit nach Florida, und die 3 verleben einen schönen Urlaub. Direkt neben ihrem Hotel wohnt Leo, der ab und an als Tauchlehrer bei seinem Schwager Jorge aushilft. Laura hat ein Auge auf ihn geworfen und bucht kurzerhand einen Tauchkurs, als sie herausfindet, das Leo bei diesem auch mitmachen wird. Es passiert ausser einem leichten Flirt aber nichts zwischen den beiden. Bis Laura beschließt, nicht mit nach England zu fliegen.

Ich habe das Buch fast in einem Rutsch gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Denn ist Leo nur ein Urlaubsflirt, kehrt Laura zu ihrem Mann zurück? Sie macht eine riesige Entwicklung durch und man fühlt richtig mit ihr.

Absolute Leseempfehlung!

 

{Rezension} Lily – So sexy (Fowler Sisters, Band 3) von Monica Murphy

26 Aug 2016

351_41963_171887_m

Titel: Lily – So sexy (Fowler Sisters, Band 3)

Autor: Monica Murphy

ISBN-13: 978-3453419636

Taschenbuch: 400 Seiten

Verlag: Heyne Verlag

Inhalt:

Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max.

Meine Meinung:

Bevor ich mit diesem Buch begonnen habe, habe ich zunächst Teil 1 und 2 gelesen, auch wenn die Bände in sich abgeschlossen sind. Vorweg kann ich schon sagen, das mir Band 3 am besten gefallen hat :-)

Lily findet in Band 1 und 2 nur am Rande kurze Erwähnung und wird als Partygirl dargestellt, welche sich an nichts hält und in den Tag lebt.

In diesem Buch lernt man die wahre Lily kennen und sie ist eine starke Persönlichkeit. Sie möchte nicht im Kosmetikkonzern ihrer Familie arbeiten, da passt sie nicht hin. Ihre Stärken liegen ganz woanders, nämlich im IT Bereich, wobei es so einen Bereich sicherlich auch in der Kosmetikfirma gibt.

Der Streit zwischen den Fowler Schwestern und der Geliebten ihres Vaters, Pilar, kommt in diesem Buch zum Höhepunkt, denn Lily hat Pilars Email Account gehackt und dabei brisante Infos gefunden. Als sie Pilar damit konfrontiert, bedroht Pilar Lily, sodass diese nach Hawaii flüchtet. Dort lernt sie Max kennen und die beiden verbringen einige heiße Nächte miteinander. Max wurde jedoch als Privatdetektiv von Pilar beauftragt, Lilys Laptop mit den brisanten Emails darauf zu stehlen. Max hat deswegen große Gewissensbisse und führt den Auftrag zunächst nicht aus, was den Zorn und das Mißtrauen Pilars nach sich zieht, bis er den Laptop dann doch stiehlt, sich aus dem Staub macht und Lily mit gebrochenem Herzen zurück lässt…

Ich empfand sowohl Lily als auch Max als sehr authentisch und konnte mich gut in deren verzwickten Lage hineinversetzen. Auch hat mir sehr gefallen, dass die Protagonistin Lily nicht so klischeehaft naiv war, wie ich es von anderen Büchern kenne.

Was mir auch gut gefallen hat, ist die abwechselnde Sicht, mal aus Sicht Lilys geschrieben, mal aus der Sicht Max`. Das war in den beiden anderen Bänden auch so, das mag ich gern.

Eine tolle Trilogie hat mit diesem Band ihr Ende gefunden und ich hoffe, dass wir noch in viele weitere Welten der Autorin eintauchen können.

Mein Fazit:

Absolut Lesenswert!

Nitrolympx 2016

21 Aug 2016

Dieses Wochenende waren die Nitrolympx auf dem Hockenheimring. Das Event, wegen dem wir sogar unseren Urlaub so legen, dass die 2 dahin gehen können ;-)

img_0392.jpg

Leider hat es gestern fast den ganzen Tag geregnet, was bedeutet, dass so gut wie keine Rennen stattgefunden haben. Total ärgerlich, aber das Wetter kann man nunmal nicht beeinflussen. Die Nightshow konnte aber stattfinden, zum Glück. Davor sind die Staubsauger gefahren :-)

img_0412.jpg

Lenas Lieblingsfahrerin ist Jndia Erbacher, die in diesem Jahr ihr erstes Rennen überhaupt gewonnen hat (so lange macht sie das wohl noch nicht, keine Ahnung :-) )

13996292_10208297129200561_2183734593213739163_o

(Foto by Jürgen Streun via Facebook)

Heute hab ich mir ein bisschen den Live-Stream angesehen und die beiden so dirigiert, dass ich sie sehen konnte :-) Allerdings haben sie sich dann wieder hoch auf ihre Plätze gesetzt, denn sie sitzen immer oben unter dem Dach, da hat mein keinen störenden Zaun davor.

img_0423.jpg14045608_10154329178521215_6280679363676271711_n14046143_10154329178261215_1355624323294365003_n14063892_10154329179381215_6234011029584109277_n14089252_10154329178546215_7851753514932476287_n14117807_10154329178196215_6246694419020341402_n

(Fotos by Hockenheimring via Facebook)

 

 

Lebkuchen im Hochsommer

20 Aug 2016

Gestern war ich kurz einkaufen und entdecke im Regal das hier:

img_0384.jpg

Ganz ehrlich, die haben sie doch nicht mehr alle. Ich hab beim bezahlen auch die Kassierin gefragt, ob sie die Sachen dann nächstes Jahr schon im Juli ins Regal stellen, fand sie nicht lustig.

Heute beim Großeinkauf in einem anderen Supermarkt war nichts zu entdecken, da kommt es dann vermutlich Montag :bah:

Natürlich hatten wir nicht den Megasommer, aber muss man echt schon am 19.08. Lebkuchen kaufen können?

{Rezension} Der Tag, als ich die Welt umarmte von Miranda Dickinson

08 Aug 2016

Titel: Der Tag, als ich die Welt umarmte

Autor: Miranda Dickinson

IBSN: 978-3-95649-581-6

304 Seiten

hier bestellbar

4611b8ef9f0e4ec48a17bc3503d046f7_front_cover_KHL9HKDY6BW69

Inhalt:

Harriet weiß genau, wo auf der Welt man die schönsten Strände, die besten Hotels oder die gemütlichsten Cafés findet – schließlich arbeitet sie im Reisebüro. Sie liebt es, von fremden Orten und fernen Ländern zu träumen. Doch noch mehr wünscht sie sich, dass sie den Mut findet, ihre Reiseträume endlich wahr werden zu lassen. Da tritt der charmante Alex in Harriets Leben und plötzlich erscheint genau das gar nicht mehr so unwahrscheinlich …

Meine Meinung:

Leider stimmt der Klappentext nicht so ganz. Denn Alex tritt nicht in Harriets Leben, sondern ist seit einigen Jahren ihr bester Freund. Sie treffen sich hin und wieder und reden über seine Frauengeschichten, er schüttet ihr sein Herz aus und kocht ihr schöne Dinge, die er während seiner Reisen kennengelernt hat.

Harriet ist ein bodenständiger Typ, seit Jahren in einer festen Beziehung. Allerdings ist ihr Freund mehr abwesend als da, man erfährt nur, dass er ständig nach Preston muss, für seine Firma. Sei es an Weihnachten, übers Wochenende, immer ganz plötzlich. Die beiden leben nicht zusammen, doch Harriet, genannt Harri, wünscht sich eine Ehe und Kinder und hofft, dass sie bald einen Antrag bekommt. Ansonsten erscheint ihr Freund nicht wirklich weiter im Buch.

Harri arbeitet in einem Reisebüro und ist selber noch nie gereist, ausser im eigenen Land. Sie träumt von Venedig und möchte dort nur hin, wenn der Mann ihrer Träume sie begleitet. Auch andere Auslandsreisen möchte sie nicht machen, hierfür findet sie 1000 Ausreden.

Neben Harri spielt Alex eine große Rolle im Buch. Viv, seine Mutter und gleichzeitig Freundin von Harris verstorbener Mutter, überredet Harri, Alex als Junggesellen bei einer Zeitschrift anzumelden. In der Rubrik: Freundin gesucht. Sie sträubt sich erst, gibt dann aber nach und verschweigt es Alex. Schließlich landen jedoch Säckeweise Zuschriften bei ihr und so nimmt die Geschichte seinen Lauf…

Leider konnte das Buch mich nicht fesseln. Das lag zum einen daran, dass immer am Anfang eines Kapitels ganz kurz ein Einblick in die Gegenwart gewährt wird, Harri sitzt irgendwo auf einem WC und hat scheinbar fluchtartig eine Feier verlassen. Wieso, weshalb? Dies erfährt man erst ganz am Ende des Buches. Nach diesem kleinen Einblick springt die Handlung dann wieder zurück in die Vergangenheit. Zum anderen, wird dem Leser eigentlich recht schnell klar, wie das Buch enden wird. Nicht die Geschichte, wieso Harri auf diesem WC ist, sondern das Zwischenmenschliche.

Dazu gibt es dann unzählige Erklärungen, wieso Harri nicht reist, die ich irgendwann einfach vorgeblättert habe. Schade, denn eigentlich hätte dieser Roman mehr Potential.

Mein Fazit:

Der Schreibstil und flüssig und unkompliziert, leider kam ich trotzdem nicht so richtig in die Geschichte rein.

3 von 5 Sternen

Danke an      und Mira Taschenbuch für das Rezensionsexemplar!

Lesetipp fuer den Sommer Teil 2

02 Aug 2016

Im vorigen Beitrag habe ich Euch ein paar Bücher vorgestellt, die ich im Sommer (-Urlaub) lesen wollte.

Alle der vorgestellten Bücher kann ich Euch empfehlen, ausser das Buch von Susan Andersen, das habe ich tatsächlich nach knapp 40 Seiten beendet, weil ich die Story total daneben finde. Aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache.

Tatsächlich habe ich im Urlaub dann noch viel mehr gelesen, insgesamt 14 Bücher. Und ja, ich hab noch unzählige andere Sachen gemacht :-)

Calendar Girl ist auf jeden Fall auch noch eine Empfehlung wert:

Calendar Girl

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen…

Ich freu mich jetzt schon auf die weiteren Bände, aktuell kann man die eBooks bis Juni kaufen und lesen.

Lesetipps fuer den Sommer (-Urlaub)

03 Jul 2016

Die Tage habe ich mir Gedanken gemacht, was ich im Urlaub lesen werde. Denn neben schnorcheln ist das meine Lieblingsbeschäftigung.

Hier meine Lesetipps für den Sommer:

Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
buch

Na, das kann ja heiter werden! Als Karo ihre neue Stelle bei einem großen Hamburger Fußballverein antritt, muss sie feststellen, dass sie nicht wie geplant im gehobenen Management anfangen wird, sondern sich ausschließlich um den Spitzenspieler des Vereins kümmern soll – als Chauffeurin und Anstandsdame. Denn Patrick ist zwar ein Riesentalent, steckt seine Energie aber momentan lieber ins ausschweifende Nachtleben als ins Training. Von der ersten Begegnung an ist klar, dass Patrick und Karo sich nicht ausstehen können. Doch irgendwann riskieren die beiden einen zweiten Blick – und das Gefühlschaos geht erst richtig los…

Katie Jay Adams – Sommer ins Glück

buch2

An das Glück glaubt Annie Clark nicht. Schließlich hat sie gerade ihren Job verloren. Außerdem muss sie dringend 49.904 Dollar und 12 Cent auftreiben, um zu verhindern, dass ihre exzentrische Mutter und ihr autistischer Bruder auf der Straße landen. Für so etwas wie die Liebe hat sie wirklich keine Zeit. Doch dann trifft sie den smarten Jonathan Holden mit den unwiderstehlichen lichtblauen Augen. Er unterbreitet ihr ein unverschämtes Angebot, das sie direkt in die Welt der Reichen und Schönen bringt – für genau 504 Stunden. Ehe Annie sichs versieht, steht sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens.

Kira Gembri – Wenn Du Dich traust

buch 3

Lea zählt – ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen …

Sophie Kinsella – Shopaholic in Hollywood

buch 5

Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist endlich angekommen – und das nicht nur im Leben und in der Liebe, nein, in Hollywood! Der Rodeo Drive und die Stars: Becky ist in ihrem Element. Und wie kombiniert man seine Leidenschaft fürs Shoppen mit dem Wunsch, selbst einmal über den roten Teppich zu laufen? Ganz einfach – der Shopaholic wird Stylistin für die Stars. Leichter gesagt als getan, denn die Crème de la Crème von Hollywood ist nicht gerade für jedermann offen. Doch Becky wäre nicht Becky, wenn sie nicht durch verrückte Aktionen auffallen würde. Nein, auch Hollywood kann ihr nicht lange widerstehen …

Sophie Kinsella – Shopaholic & Family

buch 4

Becky steht vor ihrer größten Herausforderung: Sie will ihren Vater finden, der nach Las Vegas verschwunden ist und so ihre Fehler aus der Vergangenheit wiedergutmachen. Zunächst muss sie aber den Roadtrip nach Nevada überstehen, denn sie reist nicht allein: In einem Kleinbus kutschiert ihr Göttergatte Luke nicht nur sie und Minnie, sondern auch Beckys beste Freundin Suze – deren Mann zusammen mit Papa Bloomwood verschwunden ist –, ihre Erzfeindin Alicia, ihre Mutter und deren beste Freundin durch die Wüste. Der Beginn einer turbulenten Suchaktion, während derer Becky feststellt, dass es in Las Vegas nicht nur um ihr eigenes Glück geht …

Susan Mallery – Halbzeit oder Hochzeit

buch

Wenn es eine Wahl zur Frau mit dem größten Herzen gäbe, würde Larissa Owen mit weitem Abstand gewinnen. Ihre heilenden Massagen haben ihren Chefs, den ehemaligen Footballstars, schon so manchen Tag gerettet. Und apropos gerettet: wenn ein Mensch oder Tier in Not ist, kann Larissa nicht anders zu helfen. Sie sprudelt einfach über vor Liebe – nur die tiefen Gefühle, die sie für ihren Boss hegt, behält sie für sich. Denn mehr als die perfekte Assistentin wird Jack ganz sicher nie in ihr sehen. Doch dann plaudert ihre Mutter ihr Geheimnis aus, und auf einmal fühlen sich Jacks Blicke so ganz anders an. Ob er vielleicht doch mehr für sie empfindet?

Susan Andersen – Küss mich und träum weiter

buch 2

Sich von einem Mann retten lassen? Magdalene Deluca spielt nicht gern das Fräulein in Not. Aber als ihre Eltern spurlos in Südamerika verschwinden, ist sie verdammt froh, Finn Kavanagh an ihrer Seite zu haben. Er ist mutig, charismatisch und so heiß, dass die Nächte im Regenwald vergleichsweise kühl wirken. Während Finn sie zu beschützen versucht, kommen sie sich gefährlich nah … Doch das Ziel ist klar: Die Vermissten retten und brenzligen Situationen aus dem Weg gehen. Und das schließt die wilde Affäre mit Finn ausdrücklich ein.

Cassidy Davis – Good Morning Mr. Anderson

buch

Aaron Anderson lebt das Paradies. Als einer von zwei Geschäftsführern eines internationalen Finanzkonzerns ist er umgeben von hübschen Frauen und Luxus. Das alles droht aber seinen Reiz zu verlieren, als sein bester Feund und Geschäftspartner ihm eine persönliche Assistentin vor die Nase setzt, die es in sich hat. Sein Charme ist wirkungslos, jede Gegenoffensive wird von ihr im Keim erstickt. Lauren Hastings schafft das, was noch keine Frau vor ihr geschafft hat – sie bringt ihren neuen Chef gewaltig aus dem Konzept. Für Aaron gibt es plötzlich nur noch ein Ziel. Er muss Lauren loswerden. Das gestaltet sich aber wesentlich komplizierter als gedacht und je mehr er versucht, über sie herauszufinden, desto näher kommt er der einzigen Frau in seinem Leben, die es schafft, ihm in jeder Situation die Stirn zu bieten.

Mia B. Meyers – Finding Trust

buch

Als die Journalistin Eva Smith und der erfolgreiche Investor Liam Benett sich vor drei Jahren kennenlernten, endete dieses Aufeinandertreffen in einer Katastrophe. Bis auf ihren Freundeskreis und der gegenseitigen Abneigung scheinen Eva und der frauenverachtende Liam keine Gemeinsamkeiten zu haben. Dennoch entwickelt sich im Laufe der Zeit unerwartet eine tiefe Freundschaft. Doch ist es wirklich nur Freundschaft, wenn man sich jeden Tag sehen will? Wenn der Puls in Gegenwart des anderen steigt und die Haut unter Berührungen beginnt, zu brennen? Gibt es Liebe auf den zweiten Blick überhaupt und wenn ja, ist sie es wert, dafür die Freundschaft zu opfern? Als wäre das nicht genug, hütet Liam ein vernichtendes Geheimnis, das er nicht einmal Eva anvertrauen kann. Oder doch?

Ich glaube, selbst wenn ein Buch dabei ist, welches mir gar nicht gefällt, habe ich genug Auswahl :-)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 162 163 164 weiter

© 2016 | Entries (RSS) and Comments (RSS)
Design by Design Your Web Page - Powered By Blog Collector